bg
Symbol für Leichte Sprache
Sie lesen in Leichte Sprache

Leichte Sprache So vermeiden Sie Abfall

Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

So vermeiden Sie Abfall

Abfall vermeiden beim Kaffee-Trinken

Eine Tasse Kaffee

Viele Menschen kaufen sich einen Kaffee für unterwegs.
170 000 Papp-Becher werden jeden Tag in Hamburg verwendet.
So spricht man das: ein hundert siebzig tausend.
Die Becher werden nur kurz benutzt.
Die Becher werden danach weggeschmissen.

Diese Becher lassen sich nicht gut recyceln:
Weil diese Becher einen Überzug aus Kunststoff haben.

Eine Mülltonne mit rotem Kreuz als Zeichen für Vermeidung von Müll

Die Stadt Hamburg möchte:
Es sollen weniger Kaffee-Becher weggeschmissen werden.
Die Leute sollen ihren eigenen Becher für unterwegs benutzen. 
Die Stadt Hamburg fördert darum Menschen:
Die ihren eigenen Becher benutzen.
Diese Menschen müssen weniger bezahlen für den Kaffee
in vielen Cafés und Bäckereien in Hamburg.
Der Kaffee ist mindestens 10 Cent billiger.
Die Aktion von der Stadt Hamburg heißt: KEHR.WIEDER!

Ein schwarzer Kreis mit den Buchstaben WWW auf einem roten Kreis - Symbol für Internet-Adresse

Sie können im Internet mehr lesen über die Aktion.
Die Internet-Seite ist http://www.hamburg.de/kehrwieder/
Sie können auch lesen:
In welchen Cafés und Bäckereien ist der Kaffee billiger
mit einem eigenen Becher.
Über 270 Cafés machen mit.

So können Sie Abfall vermeiden bei Getränken

Sie können Getränke in vielen verschiedenen Verpackungen kaufen.
Manche Verpackungen werden nur ein Mal verwendet.
Man sagt auch Ein-Weg-Verpackung dazu.

Eine Frau hält eine Einkaufstüte

Andere Verpackungen werden immer wieder verwendet.
Man sagt auch Mehr-Weg-Verpackung dazu.

Mehr-Weg-Verpackungen haben viele Vorteile.

  • Mehr-Weg-Verpackungen vermeiden Abfall.
  • Mehr-Weg-Verpackungen sparen Energie:
    Weil nicht immer neue Verpackungen gemacht werden müssen.
  • Mehr-Weg-Verpackungen sind gut für die Umwelt.
  • Mehr-Weg-Verpackungen sind billiger.

Die Menschen in Deutschland kaufen aber immer weniger
Getränke in Mehr-Weg-Verpackungen.
Es gibt darum eine große Aktion von der Regierung:
Damit die Menschen mehr Mehr-Weg-Verpackungen kaufen.
Die Aktion erklärt den Menschen die Vorteile von Mehr-Weg.

Ein schwarzer Kreis mit den Buchstaben WWW auf einem roten Kreis - Symbol für Internet-Adresse

Sie können im Internet mehr lesen über die Aktion.
Es gibt 2 Internet-Seiten.
Die Adresse ist www.volle-pulle-umweltschutz.de
und www.mehrweg-mach-mit.de.

Benutzen Sie Ihre eigene Einkaufs-Tasche

Einkaufs-Taschen wurden früher sehr viel weggeschmissen.
Menschen haben die Tüten nicht mehrmals verwendet.
Es gibt darum jetzt ein Gesetz:
Geschäfte dürfen keine kostenlosen Tüten mehr verteilen.

Sie müssen jetzt immer für Tüten bezahlen.
Für Plastik-Tüten und für Papier-Tüten.

Es ist darum besser:
Sie bringen Ihre eigene Tasche mit zum einkaufen.

Sie tun damit etwas für die Umwelt.
Und Sie sparen Geld.

Unverpackte Sachen kaufen

Symbolbild Leichte Sprache

Fast alle Sachen im Super-Markt sind verpackt.
Die Sachen sind verpackt in:

  • Plastik
  • Oder Metall
  • Oder Papier
  • Oder andere Sachen.

Die Verpackungen werden weggeschmissen.
Der Müll schadet der Umwelt.

Sie können aber an manchen Orten auch
unverpackte Sachen kaufen.

Einkaufen auf dem Wochen-Markt

Eine Karte der Hamburger Bezirke

Es gibt viele Wochen-Märkte in den Stadt-Teilen von Hamburg.
Sie können im Internet nachsehen:
Wo die Wochen-Märkte sind.
Die Internet-Seite ist:
http://www.hamburg.de/wochenmarkt-hamburg/

Auf dem Wochen-Markt gibt es viele Sachen.

Ein Stück Käse

​​​​​​​Zum Beispiel:

  • Obst und Gemüse
  • Eier
  • Käse und Wurst
  • Brot

Jeder Wochen-Markt ist ein bisschen anders.

Auf dem Wochen-Markt verkaufen Händler ihre Sachen
aus großen Kisten.
Die Sachen sind nicht verpackt.
Sie können Ihre eigenen Verpackungen mitbringen.

  • Zum Beispiel Beutel aus Stoff.
  • Oder Plastik-Dosen.
  • Sie können auch Eier-Kartons mehrmals verwenden.

Einkaufen im Unverpackt-Laden

Ein Mann steht vor einem Geschäft

Es gibt eine neue Sorte Läden.
In den Läden werden alle Sachen ohne Verpackung verkauft.
Die Läden heißen darum auch Unverpackt-Laden.
Oder Unverpackt-Super-Markt.

Sie können auch Sachen zum Waschen kaufen
im Unverpackt-Laden.
Zum Beispiel:

  • Haar-Shampoo
  • Wasch-Mitte

Sie können aber auch Sachen zum Essen kaufen.
Zum Beispiel Nudeln.

Sie müssen immer eine eigene Verpackung mitbringen.

  • Zum Beispiel Beutel aus Stoff.
  • Oder Plastik-Dosen.
Ein schwarzer Kreis mit den Buchstaben WWW auf einem roten Kreis - Symbol für Internet-Adresse

Sie können im Internet nachsehen:
Wo die Unverpackt-Läden in Hamburg sind.
Die Internet-Seite ist:
https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/ressourcenschonung/einzelhandel-und-umwelt/nachhaltigkeit/19107.html

Info

Wer hat den Text in Leichter Sprache gemacht?
Büro für Leichte Sprache Köln
E-Mail: info@leichte-sprache.koeln

Kirsten Scholz hat den Text in Leichter Sprache geschrieben und die Bilder gemalt.

Dirk Stauber, Sandra Mambrini und Wolfgang Klein haben den Text auf Leichte Sprache geprüft.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥
mehr in Leichte Sprache