Symbol für Leichte Sprache
Sie lesen in Leichte Sprache

Leichte Sprache Die Stadt Hamburg fördert günstige Wohnungen

Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Symbol für Gebärdensprache

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Stadt Hamburg fördert günstige Wohnungen

Die Fahne von Hamburg. Darunter sind Geldscheine. Fahne und Geld sind mit einem Pfeil verbunden.

Viele Menschen suchen günstige Wohnungen in Hamburg.
Der Senat von Hamburg hilft darum mit Geld:
Damit es günstige Wohnungen gibt.
In schwerer Sprache heißt das:
Es gibt ein Wohn-Raum-Förder-Programm.
Wohn-Raum ist ein schweres Wort.
Wohn-Raum sind alle Arten von Wohnungen.
Zum Beispiel:

  • Wohnungen zum Mieten und Kaufen
  • Häuser zum Mieten und Kaufen
  • Heime
Ein Mehrfamilienhaus in einer Stadt.

Der Senat von Hamburg möchte:
Menschen mit wenig Einkommen
sollen eine günstige Wohnung mieten können.
Der Senat hilft darum mit Geld:
Wenn neue Wohnungen zum Mieten gebaut werden.
Die Wohnungen haben 2 wichtige Besonderheiten:

  • Die Mieten dürfen nur wenig steigen.
    Das schwere Wort ist Miet-Preis-Bindung
  • Nur bestimmte Menschen dürfen die Wohnung mieten.
    Das schwere Wort ist Belegungs-Bindung.
    Zum Beispiel Menschen mit wenig Geld.
    Oder Familien mit Kindern.
    Oder Studenten.
    Oder alte Menschen mit wenig Geld.

Das bedeutet Miet-Preis-Bindung

Der Vermieter von einer Wohnung bestimmt die Miete.
Die Miete wird oft jedes Jahr mehr.
Bei der Miet-Preis-Bindung:
Der Vermieter darf die Miete nur alle 2 Jahre erhöhen.
Die Erhöhung darf nur eine bestimmte Summe sein.

Das bedeutet Belegungs-Bindung

Ein Mann zeigt seine leeren Hosentaschen auf einem roten Kreis. Symbol für Armut.

Der Vermieter sucht sich die Mieter für seine Wohnung aus.
Bei der Belegungs-Bindung:
Der Vermieter darf nur an bestimmte Personen vermieten.
Die Stadt Hamburg sagt:
Welche Personen eine geförderte Wohnung mieten dürfen.
Zum Beispiel Menschen mit wenig Geld.
Die Belegungs-Bindung gilt für eine bestimmte Zeit.
Die Zeit ist mindestens 15 Jahre lang.
Die Zeit kann aber auch länger sein.

Diese Sachen werden gefördert

Ein Mann arbeitet mit einem Bohrer

Die Stadt Hamburg fördert 4 Sachen.

  • Wohnungen zum Mieten
  • Wohnungen zum Kaufen
  • Bau-Gemeinschaften
    Viele Menschen bezahlen zusammen Geld für neue Wohnungen.
    Die Menschen können sich dann Wohnungen leisten:
    Die sie alleine nicht bezahlen können.
  • Modernisierung von Wohnungen
    Wohnungen werden besser gemacht beim Modernisieren.
    Zum Beispiel barrierefrei.
    Oder man braucht nicht mehr so viel Heizen in der Wohnung.

So wird der Bau von Wohnungen zum Mieten gefördert

Die Fahne von Hamburg. Darunter sind Geldscheine. Fahne und Geld sind mit einem Pfeil verbunden.

Das schwere Wort für Wohnungen zum Mieten ist Miet-Wohnungen.
Die Stadt Hamburg hat eine besondere Bank:
Die bei der Förderung vom Bau von Wohnungen hilft.
Der Name von der Bank ist
Hamburgische Investitions- und Förder-Bank.
Das kurze Wort ist IFB Hamburg.
So spricht man das: ie eff be hamburg

Es gibt 2 verschiedene Förderungen.

Der Erste Förder-Weg.

Ein Personenkreis. Ein Drittel ist grün markiert.

Der Erste Förderweg ist für Sozial-Wohnungen.
Sozial-Wohnungen sind Miet-Wohnungen für Menschen:
Die wenig Geld haben.
Das Hamburgische Wohn-Raum-Förderungs-Gesetz sagt:
Wie viel Geld die Menschen verdienen dürfen.
Alte Menschen bekommen die Förderung auch:
Wenn sie etwas mehr Geld haben.

Eine Fläche von einem Quadratmeter

Die Miete für die Wohnungen ist 6,50 Euro pro Quadrat-Meter
im Monat für das Jahr 2017.
Ein Quadrat-Meter ist ein Stück vom Boden:
Das 1 Meter lang und 1 Meter breit ist.
Der Mieter zahlt so oft 6,50 Euro
wie die Wohnung Quadrat-Meter hat.
Die Stadt Hamburg fördert so 2 200 Wohnungen in jedem Jahr.
So spricht man das: 2 tausend 2 hundert
300 Wohnungen sind für Menschen:
Die sehr dringend eine Wohnung brauchen.
Die Miet-Preis-Bindung für diese 300 Wohnungen ist für 40 Jahre.

Der Zweite Förder-Weg

Ein Personenkreis. Die Hälfte ist grün markiert.

Der Zweite Förder-Weg ist für Miet-Wohnungen für Menschen:
Die nicht sehr viel Geld haben.
Das schwere Wort ist: Mittlere Einkommens-Schichten.
Der Senat hat diese Förderung im Jahr 2011 gemacht:
Weil es sehr wenige günstige Wohnungen in Hamburg gibt.
Etwa die Hälfte von allen Leuten in Hamburg
können diese Förderung bekommen.
Das Hamburgische Wohn-Raum-Förderungs-Gesetz sagt:
Wie viel Geld die Menschen verdienen dürfen.
Die Menschen dürfen mehr Geld verdienen
als beim Ersten Förder-Weg.
Die Mieten sind auch etwas höher.
Die Miete für die Wohnungen ist 8,50 Euro pro Quadrat-Meter
im Monat für das Jahr 2017.

Eine Fläche von einem Quadratmeter

Ein Quadrat-Meter ist ein Stück vom Boden:
Das 1 Meter lang und 1 Meter breit ist.
Der Mieter zahlt so oft 8,50 Euro
wie die Wohnung Quadrat-Meter hat.
Die Stadt Hamburg fördert so 800 Wohnungen in jedem Jahr.
So spricht man das: 8 hundert

So werden Bau-Gemeinschaften gefördert

Die Stadt Hamburg fördert Bau-Gemeinschaften.

  • Es gibt ein besondere Beratung für Menschen:
    Die mit einer Bau-Gemeinschaft bauen wollen.
    Die Beratungs-Stelle heißt: Agentur für Bau-Gemeinschaften.
  • Es gibt Hilfen mit Geld.
    Es gibt ein besonderes Förder-Programm.
  • Bau-Gemeinschaften bekommen leichter Grund-Stücke verkauft
    von der Stadt Hamburg.
    Die Grund-Stücke sind für den Bau von Miet-Wohnungen.

So wird das Kaufen von Wohnungen gefördert

Ein Schlüsselbund mit einem Anhänger, der mit "Eigene Wohnung" beschriftet ist.

Menschen mit wenig Geld bekommen Hilfe von der Stadt Hamburg:
Wenn sie eine Wohnung kaufen wollen.
Dafür gibt es Regeln:

  • Die Menschen müssen in der Wohnung auch wohnen.
  • Die Menschen dürfen nicht viel Geld verdienen.
    Familien mit Kindern bekommen die Förderung leichter.
    Familien mit Kindern dürfen mehr Geld verdienen.

So wird das Modernisieren von Wohnungen gefördert

Ein Mann streicht ein Zimmer

Der Vermieter bekommt Förder-Geld für die Modernisierung.
Der Vermieter darf dann die Miete nicht so viel erhöhen
nach der Vermietung.
Das ist gut für den Mieter.
Die Förderung von der Modernisierung sorgt dafür:
Es gibt moderne Wohnungen mit einer günstigen Miete.
Und es gibt barrierefreie Wohnungen mit einer günstigen Miete.

Ein Haus mit einer Mütze

Manchmal wird eine energetische Modernisierung gemacht.
So spricht man das: e ner ge tische 
Das heißt in Leichter Sprache:
Man muss weniger Heizen nach der Modernisierung.
Die Wärme von der Heizung bleibt besser in der Wohnung.
Der Mieter spart Geld nach einer energetischen Modernisierung.
Der Mieter muss dann nicht mehr so viel Geld
für die Heizung bezahlen.

Es gibt auch manchmal eine Miet-Preis-Bindung
oder eine Belegungs-Bindung:
Damit der Vermieter die Förderung bekommt.

Wussten Sie:

Ein Pokal mit einem Ehrenkranz

Energetische Modernisierungen sind gut für die Umwelt.
Es ist gut für die Umwelt:
Wenn weniger Energie für das Heizen verbraucht wird.

Info

Wer hat den Text in Leichter Sprache gemacht?
Büro für Leichte Sprache Köln
E-Mail: info@leichte-sprache.koeln

Kirsten Scholz hat den Text in Leichter Sprache geschrieben und die Bilder gemalt.

Dirk Stauber, Sandra Mambrini und Wolfgang Klein haben den Text auf Leichte Sprache geprüft.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Symbol für Gebärdensprache

Ich wünsche eine Übersetzung in:

mehr in Leichte Sprache

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen