bg
Symbol für Leichte Sprache
Sie lesen in Leichte Sprache

Leichte Sprache Infos zum Schwerbehinderten-Ausweis und zu den Merk-Zeichen

Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Symbol für Gebärdensprache

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Infos zum Schwerbehinderten-Ausweis und zu den Merk-Zeichen

Wer kann einen Schwerbehinderten-Ausweis haben?

Symbolbild Leichte Sprache

Einen Schwerbehinderten-Ausweis bekommen Sie,
wenn Sie:

  • in Deutschland leben oder arbeiten und
  • einen Grad der Behinderung von 
    50, 60, 70, 80, 90 oder 100 haben.
    Die Zahl zeigt, wie schwer die Behinderung ist.

Die Zahl bekommt man vom Versorgungsamt.
Der Schwerbehinderten-Ausweis ist
meistens für immer.

So sehen Schwerbehinderten-Ausweise aus

Symbolbild Leichte Sprache

Es gibt grüne Schwerbehinderten-Ausweise.

Es gibt grün-orangene
Schwerbehinderten-Ausweise.

Die Merk-Zeichen

Symbolbild Leichte Sprache

Auf dem Schwerbehinderten-Ausweis
sind manchmal Buchstaben.
Die Buchstaben sind groß und schwarz.
Sie sind auf der Vorderseite
vom Schwerbehinderten-Ausweis in der Mitte.
Oder sie sind auf der Rückseite
vom Schwerbehinderten-Ausweis oben links.
Die Buchstaben nennt man: Merk-Zeichen.
Die Merk-Zeichen auf Ihrem
Schwerbehinderten-Ausweis zeigen:

  • welche Behinderung Sie haben
  • welche besonderen Rechte Sie haben.

Das bedeuten die Merk-Zeichen: 

Symbolbild Leichte Sprache

G bedeutet: 
Man kann sich nicht gut
im Straßen-Verkehr bewegen.
Oder man findet allein nicht den richtigen Weg.

aG bedeutet: 
Man kann sehr schlecht
oder gar nicht gehen.

H bedeutet: 
Man braucht Unterstützung.

Symbolbild Leichte Sprache

Bl bedeutet: 
Man ist blind.

Gl bedeutet: 
Man ist taub.

B bedeutet:
Man darf eine Begleit-Person mitnehmen.

RF bedeutet: 
Man muss weniger Geld
für Radio und Fernsehen bezahlen.

TBl bedeutet: 
Man muss kein Geld 
für Radio und Fernsehen bezahlen.

Bus und Bahn fahren

Menschen steigen in einen Linienbus

Im Schwerbehinderten-Ausweis ist
ein G, aG oder Gl:
Sie können eine Wert-Marke
für den Schwerbehinderten-Ausweis kaufen.
Damit können Sie Bus und Bahn fahren.
Sie müssen die Wert-Marke
beim Versorgungsamt kaufen.
Die Wert-Marke kostet:

  • 80 Euro für ein ganzes Jahr
  • 40 Euro für ein halbes Jahr.

Wenn Sie eine Wert-Marke haben,
brauchen Sie keine Fahrkarte in Bus und Bahn.

Symbolbild Leichte Sprache

Im Schwerbehinderten-Ausweis ist
ein Bl oder H:
Sie können eine Wert-Marke
für den Schwerbehinderten-Ausweis bekommen.
Damit können Sie Bus und Bahn fahren.
Sie bekommen die Wert-Marke
beim Versorgungsamt.
Die Wert-Marke kostet kein Geld.

Im Schwerbehinderten-Ausweis ist ein B:
Ihre Begleit-Person braucht
keine Fahrkarte kaufen.

Steuer für Ihr Auto

Symbolbild Leichte Sprache

Im Schwerbehinderten-Ausweis ist ein G oder Gl:
Sie müssen weniger Steuern für Ihr Auto bezahlen.

Im Schwerbehinderten-Ausweis ist ein
aG, H oder Bl:
Sie müssen keine Steuern für Ihr Auto bezahlen.

Behinderten-Parkplätze

Im Schwerbehinderten-Ausweis ist ein aG oder Bl:

Symbolbild Leichte Sprache

Sie können einen blauen Park-Ausweis bekommen. Dafür müssen Sie einen Antrag stellen 
beim Landesbetrieb Verkehr.

Mit dem blauen Park-Ausweis 
dürfen Sie auf Behinderten-Parkplätzen parken.

Radio, Fernsehen und Telefon

  • Im Schwerbehinderten-Ausweis ist ein RF.
    Sie müssen weniger Geld
    für Radio und Fernsehen bezahlen.
  • Im Schwerbehinderten-Ausweis ist ein TBl
    Sie müssen kein Geld 
    für Radio und Fernsehen bezahlen.
Symbolbild Leichte Sprache

Dafür müssen Sie einen Antrag stellen beim
Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio.
Vielleicht kostet auch 
Ihr Telefon-Anschluss weniger Geld.
Fragen Sie Ihren Telefon-Anbieter.

Tipp: Den Antrag können Sie auch im Internet stellen.
Internet-Seite: www.rundfunkbeitrag.de 
Die Internet-Seite ist nicht in Leichter Sprache.

Blinden-Geld

Im Schwerbehinderten-Ausweis ist ein Bl.
Sie bekommen Blinden-Geld.
Dafür müssen Sie einen Antrag stellen
bei Ihrem Bezirksamt.

So bekommen Sie einen Schwerbehinderten-Ausweis

Ein Blatt Papier mit der Überschrift "Antrag"

Sie müssen einen Antrag stellen.
Dafür müssen Sie ein Formular ausfüllen.
Das Formular bekommen Sie beim Versorgungsamt.
Oder auf der Internet-Seite: www.hamburg.de/schwerbehindertenausweis
Die Internet-Seite ist nicht in Leichter Sprache.
Drucken Sie das Formular aus.

Illustration Leichte Sprache

Wenn Sie das Formular ausgefüllt haben,
geben Sie es beim Versorgungsamt ab.
Oder Sie schicken es mit der Post.

 Tipp: 
Sie können den Antrag auch im Internet schreiben.
Das nennt man: Online-Antrag
Mehr Infos finden Sie auf der Internet-Seite:
www.hamburg.de/schwerbehindertenausweis
Die Internet-Seite ist nicht in Leichter Sprache.

Wo ist das Versorgungsamt?

Sie haben Fragen oder brauchen Hilfe?
Hier bekommen Sie mehr Infos:

Ein Kartenausschnitt mit einer roten Markierung

Adresse:
Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration
Versorgungsamt Hamburg
Adolph-Schönfelder-Straße 5
22083 Hamburg

Öffnungszeiten:

  • Montag: 8 Uhr bis 16 Uhr
  • Dienstag: 8 Uhr bis 13 Uhr
  • Donnerstag: 8 Uhr bis 16 Uhr

Haben Sie an diesen Tagen keine Zeit?
Dann rufen Sie uns einfach an.
Wir finden einen Termin.
Telefon: 115
Email: versorgungsamt@basfi.hamburg.de
Internet-Seite: www.hamburg.de/versorgungsamt
Die Internet-Seite ist nicht in Leichter Sprache.

Sie können das Heft herunterladen.
Dafür müssen Sie hier klicken.
Hinweis: Es ist eine PDF-Datei.
Das Heft ist kostenlos.

Infos zum Text

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., 
Büro für Leichte Sprache.

Die Bilder für Leichte Sprache sind von: 
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., 
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013. 

Hier können Sie das Heft auch bestellen:
E-Mail: publikationen@basfi.hamburg.de

♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Symbol für Gebärdensprache

Ich wünsche eine Übersetzung in:

mehr in Leichte Sprache