Gebärdensprache Beratungsstelle für Einbruchschutz

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Beratungsstelle für Einbruchschutz: Video in Gebärdensprache

Video is loading...
Was ist die Kapitelfunktion?
Symbol für Schließen

Einbruchsschutz

Einbrüche in Wohnungen, Häuser oder Firmen sind für die Betroffenen ein oftmals sehr belastendes Erlebnis. Neben den materiellen Verlusten und den Sachschäden, macht den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre und das verloren gegangene Sicherheitsgefühl erhebliche Probleme.

Werden Sie aktiv, beugen Sie vor! So können Sie sich und Ihr Eigentum besser schützen! Wir beraten Sie umfassend, neutral und kompetent. Das Landeskriminalamt Hamburg bietet allen Hamburger Bürgerinnen und Bürger in der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle nach Terminabsprache einen kostenlosen Beratungsservice zum Thema Einbruchschutz an.

Im Stadtgebiet ansässige Firmen, Geschäfte, Banken, Verwaltungen und Behörden erhalten eine kostenfreie Beratung vor Ort.

So erreichen Sie die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle:

Polizei Hamburg
Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle im Haus des Polizeikommissariats 14
Caffamacherreihe 4
20355 Hamburg
E-Mail: kriminalberatung@polizei.hamburg.de

(Achtung: Keine Anzeigen- oder Hinweisaufnahme!)

Einen Beratungstermin erhalten Sie unter eingeblendeter Nummer oder Email
040 / 4286-70777
E-Mail: kriminalberatung@polizei.hamburg.de

Haben Sie ein anders gelagertes Anliegen an die Polizei Hamburg (z.B. Anzeigen, Hinweise oder allgemeine  Nachfragen), so wenden Sie sich bitte direkt an Ihr zuständiges Polizeikommissariat, oder an die
Polizei Hamburg
Bruno-Georges-Platz 1
22297 Hamburg
Tel.: (040) 4286-50 (Vermittlung)

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Beratungsstelle sind ausnahmslos langjährig erfahrene Polizisten der Schutz- und Kriminalpolizei. Die  regelmäßige Auswertung der Kriminalitätslage  und umfangreiche zusätzliche Schulungen in den Bereichen der modernen Sicherheitstechnik  und der Verhaltensprävention versetzen die Beamtinnen und Beamten in die Lage, individuell  auf Ihre Fragen und Sicherheitsbedürfnisse einzugehen.

In den Räumlichkeiten der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle  in der Hamburger Innenstadt können Sie sich im Rahmen Ihres fest vereinbarten Beratungstermins  umfangreich informieren lassen.

Nur hier können wir Ihnen mittels einer großen Auswahl von Nachrüstmöglichkeiten zeigen, wie Sie Ihr Haus und Heim besser gegen Einbruchtaten sichern können.

Erste Verbesserungen können Sie häufig schon durch das Verändern Ihres täglichen Verhaltens erreichen. Wir helfen Ihnen, potentielle Gefahrensituationen zu erkennen und geben Ihnen Tipps, wie Sie sich besser schützen können.

Um sich gegen verschiedene Einbruchstechniken optimal zu schützen, werden i.d.R. folgende Aspekte in der Beratung angesprochen:

 Sie möchten sehen, wie unsicher Fenster und Türen sein können?  Machen Sie selbst den  Test und hebeln Sie unsere Versuchsfenster auf. Wollen Sie bauen oder sanieren? Es gibt keinen besseren Zeitpunkt für einen nachhaltigen Einbruchschutz. Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten und Vorteile von einbruchhemmenden Fenstern und Türen, die bereits „ab Werk“ mit hochwertigen mechanischem Schutz versehen sind und ihre Qualität in aufwendigen Prüf- und Zertifizierungsverfahren nachgewiesen haben.

mehr in Gebärdensprache

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen