Sie lesen in Leichter Sprache Die Übersetzung befindet sich in Überprüfung
Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Leichte Sprache Das Wohn-Geld

Sie lesen in Leichter Sprache Die Übersetzung befindet sich in Überprüfung
Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Leichte Sprache: Das Wohngeld

Der deutsche Bundesadler, dahinter ist die Fahne von Deutschland. Darunter sind Geldscheine.

Wohn-Geld ist eine Hilfe vom Staat
für Menschen mit wenig Geld.

Es gibt 2 verschiedene Sorten von Wohn-Geld.

  •  Es gibt den Miet-Zuschuss.
    Sie bekommen den Miet-Zuschuss:
    Wenn Sie eine Wohnung mieten.
    Oder ein Zimmer in einem Wohn-Heim.
  •  Es gibt den Lasten-Zuschuss.
    Sie bekommen den Lasten-Zuschuss:
    Wenn Sie ein Haus kaufen.
    Oder eine Wohnung.
Ein Blatt Papier mit der Überschrift "Antrag"

Sie müssen einen Antrag stellen für das Wohn-Geld.
Sie müssen den Antrag stellen
beim Bezirks-Amt in der Nähe von Ihrer Wohnung.
Die Sozialen Dienstleistungs-Zentren sind zuständig
für das Wohn-Geld.
Sie können hier lesen:
Zu welchem Bezirks-Amt Sie gehen müssen.
https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11268762/

Der Antrag gilt immer ab dem Monat:
Wenn Sie den Antrag stellen.
Warten Sie also nicht:

Wenn Sie Wohn-Geld brauchen.

Ein Schlüsselbund mit einem Anhänger, der mit "Eigene Wohnung" beschriftet ist.

Diese Menschen können Wohn-Geld bekommen

Sie können vielleicht Wohn-Geld bekommen:

  • Wenn Sie eine Wohnung mieten
  • Wenn eine Genossenschafts-Wohnung haben.
    Oder eine Stifts-Wohnung.
  • Wenn Sie im Heim wohnen
  • Wenn Sie ein Nutzungs-Recht haben.
    Zum Beispiel ein Dauer-Wohn-Recht.
  • Es gibt noch mehr Berechtigte.
    Sie können beim Bezirks-Amt fragen:
    Ob Sie vielleicht Wohn-Geld bekommen können.
Ein Blatt Papier mit der Überschrift "Antrag"

Diese Unterlagen brauchen Sie für den Antrag

Sie brauchen:

  • Den ausgefüllten Antrag für das Wohn-Geld
  •  Ihren Personal-Ausweis.
    Oder Ihren Reise-Pass.
    Oder die Aufenthalts-Bescheinigung
    mit Melde-Bestätigung.
  • Miet-Vertrag.
  • Nachweis über die letzte Änderung von der Miete.
  • Nachweis über die Miete.
    Zum Beispiel den Konto-Auszug.
  • Die Rechnung für das Kalt-Wasser.
  • Nachweise für das Einkommen.
    Zum Beispiel:
    Die Abrechnung von Ihrem Lohn oder Ihrem Gehalt.
    Bescheid vom Arbeits-Amt:
    Wie viel Geld Sie bekommen.
    Bescheid vom Sozial-Amt:
    Wie viel Geld Sie bekommen.
    Renten-Bescheid.
Ein schwarzer Kreis mit den Buchstaben WWW auf einem roten Kreis - Symbol für Internet-Adresse

Manchmal brauchen Sie noch mehr Unterlagen.
Das Bezirks-Amt sagt Ihnen:
Wenn Sie noch mehr Unterlagen brauchen.

Sie können mehr Infos lesen über das Wohn-Geld:
https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11268762/


Info

Wer hat den Text in Leichter Sprache gemacht?
Büro für Leichte Sprache Köln
E-Mail: info@leichte-sprache.koeln

Kirsten Scholz hat den Text in Leichter Sprache geschrieben und die Bilder gemalt.

Dirk Stauber, Sandra Mambrini und Wolfgang Klein haben den Text auf Leichte Sprache geprüft.



Themenübersicht auf hamburg.de