Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Leichte Sprache Sucht-Beratung für junge Menschen

Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Sucht-Beratung für junge Menschen

Das Bild zeigt Dinge, die süchtig machen können. Alkohol, Zigaretten, Tabletten und ein Spritzbesteck.

​​​​​​​Junge Menschen können in Kontakt mit Drogen kommen.
Junge Menschen können Sorgen haben:
Ob sie süchtig sind.
Sucht kann mit vielen Sachen zu tun haben:

  • Drogen
  • Glücks-Spiel
  • Essen

Sie möchten mit jemanden reden über diese Sachen.
Sie möchten Hilfe haben.
Sie sind 21 Jahre alt oder jünger.
Sie wohnen in Hamburg.
Oder Sie gehen zur Schule in Hamburg.

Es ist egal:
Ob Sie sich nur informieren wollen.
Oder ob Sie süchtig sind.
Die Jugend-Drogen-Beratung kö hilft.

Die Stadt Hamburg hat viele Hilfen für Sie:
Wenn Sie jemanden zum Reden brauchen.
Oder wenn Sie eine Therapie suchen. 

Bilder Leichte Sprache

Die Hilfe ist kostenlos.
Sie können schnell Hilfe bekommen.
Niemand erfährt von der Beratung:

  • Wenn Sie das nicht möchten.
  • Und wenn Sie über 14 Jahre alt sind.
Ein Mann und eine Frau beim Gespräch.

Wenn Sie Hilfe brauchen
oder wenn Sie einen Beratungs-Termin machen wollen:




Ein weißer Telefonhörer auf einem roten Kreis - Symbol für telefonieren



Sie können anrufen.
​​​​​​​Sie können eine E-Mail schreiben.
Oder Sie können das Kontakt-Formular benutzen. 

Es gibt ein besondere Hilfe:
Wenn Menschen keine Drogen mehr nehmen wollen.
Die Hilfe heißt Akupunktur.
Diese Hilfe können Sie bekommen
bei der Jugend-Drogen-Beratung kö.
Wir beraten Sie gerne über diese Hilfe. 

Die Adresse von der Beratung für junge Menschen 

Sie können anrufen.
Die Telefon-Nummer ist 040 428 11 - 26 66

Ein schwarzes @ auf einem roten Kreis - Symbol für E-Mail schreiben

Sie können auch eine E-Mail schreiben.
Die Adresse ist: koe@soziales.hamburg.de

Info

Wer hat den Text in Leichter Sprache gemacht?
Büro für Leichte Sprache Köln
E-Mail: info@leichte-sprache.koeln

Kirsten Scholz hat den Text in Leichter Sprache geschrieben und die Bilder gemalt.

Dirk Stauber, Sandra Mambrini und Wolfgang Klein haben den Text auf Leichte Sprache geprüft.


 

Themenübersicht auf hamburg.de