Symbol für Leichte Sprache
Sie lesen in Leichte Sprache

Leichte Sprache Das tun Sie bei einem Verkehrs-Unfall

Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Was tun bei einem Verkehrs-Unfall? (Leichter Sprache)

Ein Auto hat einen Unfall.

Viele Unfälle passieren.
Es gibt jeden Tag überall Unfälle im Verkehr.
Sie können viel tun:
Wenn ein Unfall passiert ist.
Damit die Sachen nicht schlimmer werden.

Ihre Pflichten nach einem Unfall

Symbolbild für Leichte Sprache

Es gibt Dinge:
Die Sie tun müssen nach einem Unfall.
Zum Beispiel:

  • Sie müssen helfen:
    Wenn Menschen verletzt sind.
    Sie müssen zum Beispiel den Kranken-Wagen anrufen:
    Die Telefon-Nummer ist 112.
    Und Sie müssen die Polizei anrufen:
    Die Telefon-Nummer ist 110.
  • Sie müssen Erste Hilfe leisten.
    Sie müssen so gut helfen:
    Wie Sie können.
    Sie bekommen keine Strafe:
    Wenn Sie aus Versehen dabei etwas falsch machen.
  • Sie müssen warten:
    Wenn Sie einen Unfall gemacht haben:
    Und niemand ist in der Nähe.
    Sie müssen mindestens eine halbe Stunde
    am Unfall-Ort bleiben.
    Das sind 30 Minuten.
    Sie müssen danach sofort zur Polizei gehen.

Tipps nach einem Unfall

Wir haben hier viele Sachen aufgeschrieben:
Die Sie nach einem Unfall tun können.

Symbolbild für Leichte Sprache

Sie machen den Unfall-Ort sicherer.
Wichtig:
Achten Sie auf Ihre eigene Sicherheit.

Ziehen Sie die Warn-Weste an:
Bevor Sie auf die Straße gehen.
Eine Warn-Weste muss in jedem Auto sein.
Sie machen den Warn-Blinker vom Auto an.
Sie stellen das Warn-Dreieck auf.
Das Warn-Dreieck soll andere Auto-Fahrer warnen.
Das Warn-Dreieck muss also ein Stück weg vom Unfall stehen.
Damit die Auto-Fahrer noch bremsen können.
Das Warn-Dreieck muss mindestens 50 Meter weit weg stehen.
Das sind etwa 50 große Schritte.
Das Warn-Dreieck muss weiter weg stehen:
Wenn die Autos an der Stelle sehr schnell fahren.

Das Wort "Regel" auf einem roten Kreis - Symbol für Regel

Sie lassen das Auto stehen:
Wo der Unfall passiert ist.
Ausnahme:

Es ist nicht viel passiert.
Es sind keine Menschen verletzt worden.
Sie fahren dann schnell zur Seite:
Damit niemand gegen Ihr Auto fährt.
Oder behindert wird.

Logo Polizei Hamburg

Es ist wichtig:
Dass der Unfall-Ort nicht verändert wird.
Die Polizei kann dann sehen:
Was ist passiert.

Die Polizei schreibt ein Unfall-Protokoll.
In dem Protokoll stehen alle wichtigen Infos über den Unfall.
Die Polizei prüft auch:
Haben die Menschen sich an alle Regeln gehalten.
Zum Beispiel:
Ist jemand zu schnell gefahren.
Oder hat jemand eine Ampel nicht beachtet.
In schwerer Sprache heißt das:
Die Polizei kümmert sich um Straftaten und Ordnungs-Widrigkeiten.

Sie müssen die Polizei nicht rufen:
Wenn alle Menschen damit einverstanden sind.
Und wenn nicht viel bei dem Unfall passiert ist.
Sie müssen die Polizei rufen:
Wenn eine Person das will.
Es ist gut die Polizei zu rufen:
Wenn Menschen verletzt worden sind.
Oder wenn viele Dinge kaputt gegangen sind.

Ein Fotoapparat

Wichtig!
Sie müssen selbst alle Infos über den Unfall sammeln:
Wenn die Polizei nicht kommt.
Die Infos sind zum Beispiel für die Versicherung.
Sie können zum Beispiel Fotos vom Unfall-Ort machen.

Menschen brauchen Informationen nach einem Unfall.
Sie müssen darum den anderen Menschen
Ihre Daten geben.
Zum Beispiel Ihren Namen und Ihre Adresse.
Die anderen Menschen müssen Ihnen die Daten auch geben.

Sy,bolbild für Leichte Sprache

​​​​​​​Niemand darf weggehen vom Unfall-Ort:
Bevor er seine Daten gesagt hat.
Sie müssen nicht sagen:
Wie der Unfall passiert ist.
Oder wer schuld an dem Unfall ist.

Sie können selbst Infos sammeln.
Sie können zum Beispiel Menschen finden:
Die den Unfall gesehen haben.
Man sagt auch Zeugen zu diesen Menschen.

Sie können auch Fotos vom Unfall-Ort machen.
Und von allen Sachen am Unfall-Ort.
Zum Beispiel den Autos.
Oder Fahrrädern.

Diese Infos können Ihnen später helfen.
Zum Beispiel bei der Versicherung.
Oder wenn ein Gericht feststellen muss:
Wer war schuld an dem Unfall.
Und wer muss Geld bezahlen für den Unfall.
Und wer bekommt Geld für die kaputten Sachen.

Eine Lupe

Wussten Sie schon?
Die Polizei sammelt Daten nach jedem Unfall.
Die Polizei benutzt diese Daten:
Damit der Verkehr für alle Menschen sicherer wird.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥
mehr in Leichte Sprache

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen