Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Spielplatz Graumannsweg Steckbrief

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Spielplatz Graumannsweg wird bis zum Frühjahr 2019 aufwändig saniert und modernisiert. Zur neuen Ausstattung gehört auch eine Slackline-Anlage.

Steckbrief

Lage

Der Spielplatz befindet sich im Stadtteil Hohenfelde, umschlossen wird er von den Häusern und Höfen der Papenhuder Straße, Armgardstraße, dem Graumannsweg sowie der Straße Kuhmühle. Die Zufahrt liegt am Graumannsweg, ein weiterer Zugang an der Papenhuder Straße.

Größe 

3.500 qm

Termine                                     

21.06.2017 Bürgerbeteiligung
10.07.2017 Vorstellung im Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg
September 2018  Baubeginn
Frühjahr 2019 Fertigstellung

                 

Baukosten340.000 Euro
Planungsidee

Der Kinderspielplatz am Graumannsweg ist in den 1960er Jahren entstanden und führt seine bisherige Form zum größten Teil auf diese ursprüngliche Gestaltung zurück. Lediglich die Ausstattung hat sich im Laufe der Jahrzehnte in weiten Teilen geändert. Der gegenwärtige Entwurf sieht vor, die bisher an den Rändern angeordneten Spielbereiche im Zentrum zu konzentrieren und durch ein Wegenetz miteinander zu verbinden. Thematisch werden zwei ‚Rennstrecken‘, die die Spielbereiche umfassen, den Ort prägen. Im nördlichen Teil wird, durch einen Zaun getrennt, der betreute Kleinkinderbereich umgestaltet. Hier werden Spielhäuser, eine Schaukel, ein Karussell, Wackeltiere und eine Kletteranlage in und um eine neue Sandspielfläche angeordnet. Das aus den 1960er Jahren stammende ‚Parktantenhaus‘ wird erhalten und die anschließende Mauer saniert.
 Die Mitte des Platzes wird zukünftig durch eine große Spielfläche bestimmt.
Hier wird ein neues Seilklettergerüst als weithin sichtbarer Blickpunkt errichtet, der von einer Schaukel und Reckstange begleitet wird. Etwas seitlich angeordnet, entstehen eine Spielfläche mit Sandwerk, Hangelbogen sowie Wackeltieren und auf einer anschließenden Fläche, Sitzplätze mit Tischen. Die übrigen Flächen werden in Rasen umgewandelt. Erschlossen wird der Spielplatz weiterhin durch einen befestigten Hauptweg vom Graumannsweg und einige Nebenwege aus wassergebundener Wegedecke. Die beliebte Tischtennisplatte wird ebenso wie die im Beteiligungsverfahren gewünschten Slackline-Poller zwischen den Gebäuden des Graumannsweges angeordnet, um das Angebot für Jugendliche zu erweitern.
Die Flächen vor dem Parktantenhaus, die Rennstrecken um die Spielbereiche und der Zugang vom Graumannsweg werden gepflastert.
Die Bäume, die den gesamten Platz einrahmen, werden erhalten, die ausgedünnte Unterpflanzung wird erneuert bzw. ergänzt.

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Karte vergrößern

Bezirksamt Hamburg-Nord

Anzeige
Branchenbuch