Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bezirksversammlung Woche des Gedenkens 2024 in Hamburg-Nord: Unvergessen – „Euthanasie“ und Zwangssterilisation in der NS-Zeit

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau am 27. Januar ist Anlass für die Veranstaltungsreihe „Woche des Gedenkens“ im Bezirk Hamburg-Nord. Sie steht für das gemeinsame Gedenken an die Opfer der Shoah und gegen das Vergessen der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

Titelbild Woche des Gedenkens 2024

Woche des Gedenkens 2024 Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Die Woche des Gedenkens beginnt wie jedes Jahr mit einer Feierstunde am 27. Januar um 18:00. Diese findet 2024 in der Kirche St. Nicolaus auf dem Gelände der Evangelischen Stiftung Alsterdorf statt. Sie befindet sich in der Dorothea-Kasten-Str. 5, 22297 Hamburg. Die Räumlichkeiten sind barrierefrei zugänglich.

Feierstunde der Bezirksversammlung Hamburg-Nord

  • Datum: 27. Januar 2024, 18:00 Uhr
  • Ort: St. Nicolaus, Dorothea-Kasten-Str. 5, 22297 Hamburg
  • Grußwort und Moderation: Isabel Permien, Vorsitzende der Bezirksversammlung Hamburg-Nord
  • Festreden und Podiumsdiskussion:
    • Pastor Uwe Mletzko, Vorstandsvorsitzender und Direktor der Evangelischen Stiftung Alsterdorf
    • Priv.-Doz. Dr. phil. Rebecca Schwoch, Stellvertretende Direktorin des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin, Universitätsklinikum Eppendorf
    • Alina Buschmann, Beraterin für Inklusion und Antidiskriminierung, Schauspielerin, Sprecherin und Aktivistin
  • Musikalische Begleitung: BITTE LÄCHELN!

Das diesjährige Online-Programmheft zur Woche des Gedenkens der Bezirksversammlung Hamburg-Nord finden Sie hier:

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Karte vergrößern

Bezirksamt Hamburg-Nord

Anzeige
Branchenbuch