Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Frühzeitige Bürgerbeteiligung Vorhabenbezogener Bebauungsplan-Entwurf Uhlenhorst 4 - Mundsburger Damm

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bei der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) handelt es sich um die erste von zwei Beteiligungsphasen innerhalb eines Bebauungsplanverfahrens. In der frühzeitigen Beteiligung sollen die Bürgerinnen und Bürger über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, Lösungsansätze und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung informiert werden. Darüber hinaus haben Betroffene und Interessierte die Gelegenheit, zu den vorliegenden Unterlagen Stellung zu nehmen und eigene Ansichten vorzutragen.

Uhlenhorst4

Plangebiet

Das Plangebiet wird wie folgt begrenzt:
Mundsburger Damm - Ostgrenze der Flurstücke 928, 927 und 926 der Gemarkung Hohenfelde - Hartwicusstraße (Stadtteil Uhlenhorst).

Planungsziel

Es sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung eines Wohn- und Geschäftshauses geschaffen werden. 

Ziele bei der Entwicklung des Gebietes

  • Bereitstellung von neuem Wohnraum (ca. 167 Wohneinheiten) für Einpersonenhaushalte und Studierende/Auszubildende (30% gefördert)
  • Ausbildung von gewerblich genutzten Flächen im Erdgeschoss zur Belebung der Magistrale und zur Stärkung der Infrastruktur vor Ort
  • Innenentwicklung, Konversion und Nutzungsintensivierung des Grundstücks
  • stadträumliche Orientierung entlang der Magistrale Mundsburger Damm sowie der Landschaftsachse
  • Unterbringung des ruhenden Verkehrs in einer Tiefgarage
  • planungsrechtliche Sicherung des städtebaulichen Entwurfs entsprechend des durchgeführten Gutachterverfahrens

Der Bebauungsplanentwurf sieht für das Vorhabengebiet als Art der Nutzung die Festsetzung eines urbanen Gebiets (MU) vor.

Die überbaubaren Grundstücksflächen werden über die Festsetzung von baukörperbezogenen Baugrenzen exakt auf den Baukörper des vorliegenden städtebaulichen Entwurfs begrenzt. Für den Baukörper werden 6 Vollgeschosse festgesetzt. Ein zusätzliches Staffelgeschoss ist regelhaft zulässig und vorgesehen.

Die Tiefgarage befindet sich direkt unter dem Gebäude und nimmt die Außenkanten der Gebäudekubatur auf. Die Tiefgaragenzufahrt wird über die Festsetzung einer Fläche für Tiefgaragen und ihre Zufahrten gesichert.

Die Straßenverkehrsflächen des Mundsburger Damms und der Hartwicusstraße werden gemäß dem Bestand übernommen.

Da der Mundsburger Damm verkehrlich stark frequentiert ist, wird der Schutz vor Schallimmissionen im Verfahren besondere Beachtung finden und über entsprechende Festsetzungen im Bebauungsplan verankert.

Die ortsbildprägenden  Bäume an der Ecke Hartwicustraße Mundsburger Damm werden erhalten. Weitere Grünfestsetzungen zu Dachbegrünung und eine Einbindung des Gebäudes in die umgebenden Grünstrukturen werden durch eine hochwertige Freiraumplanung im weiteren Verfahren abgestimmt.

Lage des Plangebietes

Plangebiet Uhlenhorst 4

 
Verfahrensstand

Die Planunterlagen werden in der Zeit vom 18. September 2020 bis zum 16. Oktober 2020 montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr an folgendem Ort öffentlich ausgelegt:

Bezirksamt Hamburg-Nord, Kümmellstraße 7, 20249 Hamburg – Foyer.

Für den Auslegungsraum sind die einschlägigen Regelungen der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg (Hamburgische SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – HmbSARS-CoV-2-EindämmungsVO) in der jeweils geltenden Fassung zu beachten.

Der Bebauungsplan-Entwurf kann im oben genannten Zeitraum im Internet unter Verwendung des kostenlosen Online-Dienstes „Bauleitplanung“ eingesehen werden. Zudem besteht hier die Möglichkeit, Stellungnahmen „online“ abzugeben. Der Online-Dienst kann unter der folgenden Adresse aufgerufen werden:

https://bauleitplanung.hamburg.de

Neben der zuvor genannten Möglichkeit, direkt online Stellung zu nehmen, können während der frühzeitigen Beteiligung bis einschließlich 16. Oktober 2020 Stellungnahmen zu dem ausliegenden Bebauungsplan-Entwurf bei der genannten Dienststelle schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden. Für Auskünfte und Beratungen stehen die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung. Stellungnahmen können auch über die Einsendungsadresse Bezirksamt Hamburg-Nord, Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung, Kümmellstraße 6, 20249 Hamburg, per E-Mail an Stadt-undLandschaftsplanung@hamburg-nord.hamburg.de, online unter bauleitplanung.hamburg.de oder per Telefon: 040 / 4 28 04 - 60 21 oder - 60 20 während der Dienstzeiten abgeben werden.

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen