Fachamt Jugend- und Familienhilfe Hamburg-Nord Kinderschutz

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Koordinator für Kinderschutz im bezirklichen Fachamt für Jugend- und Familienhilfe hat folgende Arbeitsschwerpunkte:

Bezirksamt Hamburg-Nord – Familie & Senioren – Kinderschutz – FHH

Dipl. Sozialpädagoge Roland Schmitz

Koordination von Maßnahmen des Kinderschutzes

In diesem Bereich wirkt er bei der Umsetzung von Maßnahmen für den Kinderschutz mit, entwickelt hamburgweit einheitliche Standards im Kinderschutz und sorgt für deren Einhaltung. Ebenso initiiert den Aufbau eines einheitlichen Berichtswesens und Dokumentationssystems für den Kinderschutz.

Unterstützung und Beratung im Fall

Die Koordinatorinnen für Kinderschutz beraten und unterstützen die Fachkräfte im ASD in besonderen Einzelfällen. Sie sind Ansprechpartner des Fachamtes für Fragen zum Kinderschutz und stehen Einrichtungen, Institutionen, Fachkräften und Berufsgeheimnisträgern in den Bezirken für fachliche Beratungen nach § 8 b SGB VIII  als insoweit erfahrene Fachkräfte zur Verfügung.

Unterstützung von Leitungskräften

Der Koordinator für Kinderschutz informiert und berät die Leitungskräfte des Jugendamtes und die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses. Seiner Mitwirkung bedarf es ebenfalls bei fachlichen Stellungnahmen und bei der Beantwortung parlamentarischer Anfragen.

Organisation und Initiierung konzeptioneller Arbeit

Eine weitere Aufgabe ist die Planung und Durchführung von Fortbildungen für Fachkräfte der Jugendhilfe und Kooperationspartner sowie die Weitergabe von Informationen zu Fragen des Kinderschutzes.

Vernetzung der Akteure im Kinderschutz

Der Koordinator lädt zum Runden Tisch Kinderschutz im Bezirksamt ein und hält Kontakt zu den regionalen Arbeitskreisen und Gremien, die sich mit Fragen des Kinderschutzes befassen. Ein Schwerpunkt sind Arbeitsgremien zum Thema „Frühe Hilfen“.

Seine Arbeit an der Weiterentwicklung von Qualitätsstandards im Kinderschutz (intern/extern) bedarf der stetigen Rücksprache mit Kooperationspartnern des Jugendamtes. Er fördert durch seine Tätigkeit auch die bezirkliche und hamburgweite Vernetzung von öffentlichen und freien Trägern, insbesondere zwischen Jugendhilfe, Gesundheitshilfe und Bildungseinrichtungen.

 

Wichtig!

Für konkrete Hinweise auf gefährdete Kinder und Jugendliche wenden sie sich bitte an den Allgemeinen Sozialen Dienst oder die Kinderschutzhotline 428 490.

 

Kontakt

Koordinator für Kinderschutz
Roland Schmitz
Kümmellstraße 7
20249 Hamburg

Tel.: 040 42804-2132
Fax: 040 42790-4154
E-Mail: roland.schmitz@hamburg-nord.hamburg.de

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Empfehlungen