Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Eppendorf Der Kinderspielplatz Goernestraße im Kellinghusens Park ist wieder geöffnet

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Seit vergangenem Freitag kann in der Goernestraße wieder gespielt, geklettert und gerutscht werden. Mit kleiner coronabedingter Verzögerung konnte der Spielplatz nach siebenmonatiger Bauzeit wiedereröffnet werden.

Spielplatz

Der Kinderspielplatz Goernestraße im Kellinghusens Park ist wieder geöffnet

Der in den 1920er Jahren entstandene achteckige und unter Denkmalschutz stehende Spielplatz wurde umfangreich saniert. Im zentralen Bereich sind zwei großzügige Sandspielflächen entstanden. Die Rampe, die den zentralen mit dem südlichen Bereich verbindet, wurde erneuert und die seitlich daran angrenzenden Flächen mit niedrigen Gehölzen bepflanzt.

Im nördlichen Teil des Spielplatzes können sich die Kinder über neue Spielhäuser und Wackeltiere sowie ein Balancierseil freuen. Im zentralen Bereich gibt es außerdem eine neue Schaukel, Wippe, Wackeltiere und ein Klettergerät mit Rutsche. Um die Spielflächen herum stehen neue Bänke und Abfallbehälter.

Bezirksamtsleiter Michael Werner-Boelz: „Endlich kann in der Goernestraße wieder gespielt werden. Dieser Spielplatz ist ein wichtiger Anlaufpunkt für die Kinder im Stadtteil und aufgrund seiner historischen Bauweise auch gestalterisch ein toller Ort, um spazieren zu gehen und seine Freizeit zu genießen.“

Der Spielplatz Goernestraße liegt am nördlichen Rand des Kellinghusens Parks, südlich der Goernestraße, auf Höhe des Holthusenbades. Zugänglich ist der Spielplatz vom Park und von der Goernestraße aus. Er ist insgesamt 2.500 qm groß und die Baukosten belaufen sich auf 230.000 Euro.

Aufgrund der aktuellen Auflagen zur Corona-Situation gelten einige Vorgaben für die Spielplatznutzung: Kleinere Kinder unter sieben Jahren dürfen nur in Begleitung einer Aufsichtsperson spielen, für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene gilt Abstand halten - mindestens 1,50 Meter zueinander. Gespielt werden darf zwischen 7 und 20 Uhr.


Rückfragen der Medien

Larissa Robitzsch | Pressestelle Bezirksamt Hamburg-Nord Telefon: 040 42804-2245
E-Mail: Pressestelle@Hamburg-Nord.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/hamburg-nord
Facebook: BezirksamtN I Twitter: BezirksamtN I Instagram: bezirksamt_hamburgnord

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch