Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hoheluft-Ost Fast fertig: Bezirksamtsleiter besichtigen neues, multifunktionales Sportzentrum des Eimsbütteler Turnverband e.V. (ETV)

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Von außen lässt sich derzeit nur erahnen, was auf dem Gelände des Eimsbütteler Turnverbandes (ETV) am Lokstedter Steindamm entstehen wird: Rund drei Monate vor der offiziellen Einweihung des multifunktionalen Sportvereinszentrums verschafften sich die Bezirksamtsleiter Michael Werner-Boelz (Hamburg-Nord) und Kay Gätgens (Eimsbüttel) einen Überblick über den Baufortschritt.

Fast fertig: Bezirksamtsleiter besichtigen neues, multifunktionales Sportzentrum des Eimsbütteler Turnverband e.V. (ETV)

Der Innenausbau  des fast 8000 Quadratmeter großen Sportzentrums ist in vollem Gange . Die Kinderbewegungslandschaft mit Boulderanlage, das Fitnessstudio sowie die vier Gymnastikräume und die Einfeldhalle, in  der schon bald Kinder turnen sowie Badminton und Tischtennis gespielt werden kann – alles so gut wie fertig. Neben den zusätzlichen Sportanlagen entsteht im Gebäude eine Bewegungskita mit 120 Plätzen sowie eine Tiefgarage mit drei Stellplätzen für Menschen mit Behinderung. Auch neue Umkleidekabinen für die Tennis- und die Fußballabteilung des ETV sowie einige Büros und Gemeinschaftsräume wird es geben. Die neue Anlage dient aber nicht nur der Sportbegeisterung, sondern soll auch die Begegnung fördern: Es wird eine Sportgastronomie mit großzügigem Außenbereich geben und auf dem Dach entstehen ein Saunabereich sowie eine Außensportfläche.

Vereinsvorsitzender des ETV Frank Fechner: „Wir empfinden große Vorfreude auf das, was ab September hier möglich sein wird. Sportangebote für alle Generationen und Interessen in einem Sportzentrum bündeln zu können, das wird großartig sein.“

Bezirksamtsleiter Hamburg-Nord Michael Werner-Boelz: „Hier entsteht ein hochmodernes Sportzentrum, das den Bürger*innen der Bezirke Hamburg-Nord und Eimsbüttel ein umfangreiches Sportangebot bietet. Insbesondere nach dieser langen Abstinenz durch die Corona-Pandemie sehnen sich die Menschen danach, sich wieder zu begegnen und gemeinsam Sport zu machen. Das neue Sportzentrum des ETV erfüllt diesen Wunsch, indem es ein vielseitiges Angebot für alle Altersstufen in einer attraktiven Umgebung macht. Mein Dank geht auch an die Verantwortlichen des ETV, die in einer sehr schwierigen Phase solch ein Vorzeigeprojekt stemmen.“

Bezirksamtsleiter Eimsbüttel Kay Gätgens: „Auch für die wachsenden Quartiere der nahen Umgebung wird das neue Zentrum für alle Generationen ein Segen sein. Das Projekt zeigt, wie modern und professionell ein Sportverein wie der ETV aufgestellt ist und welch besondere Bedeutung er für Lebensqualität und Zusammenhalt in unserer Gesellschaft hat. Bezirke, Sportbund, Senat und Bürgerschaft fördern das Bauprojekt und bilden damit zusammen mit dem Verein eine Allianz für Sport und moderne Infrastruktur in unserer Stadt. Nicht zu vergessen. Auch für die Active City ist das Multifunktionszentrum eine enorme Bereicherung.“

Seit Oktober 2019 wird das Gelände des ETV umgebaut. Grund für die Expansion ist die verstärkte Nachfrage nach Indoor- und Outdoor Sportangeboten in den wachsenden Stadtteilen Lokstedt, Hoheluft und Eppendorf. Die Fertigstellung des Sportzentrums erfolgt voraussichtlich Ende August 2021. Die offizielle Einweihungsfeier findet am 9. September 2021 statt. 


Rückfragen der Medien

Larissa Robitzsch | Pressestelle Bezirksamt Hamburg-Nord Telefon: 040 42804-2245
E-Mail: Pressestelle@Hamburg-Nord.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/hamburg-nord
Facebook: BezirksamtN I Twitter: BezirksamtN I Instagram: bezirksamt_hamburgnord

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch