Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

City Nord Start des Online-Beteiligungsverfahrens für die Parkanlage mit Spiel- und Bolzplatz im Pergolenviertel

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Im Nordteil des Pergolenviertels soll eine Parkanlage mit Spiel-und Bolzplatz entstehen. Das Bezirksamt Hamburg-Nord hat dazu verschiedene Vorschläge entwickelt und möchte diese nun im Rahmen eines Beteiligungsverfahrens vorstellen. Anwohner*innen, Kinder, Jugendliche, Eltern und Interessierte haben so die Möglichkeit, ihre Meinungen und Ideen für die Parkanlage und den Spielplatz einzubringen.

Neue Parkanlage Pergolenviertel

Start des Online-Beteiligungsverfahrens für die Parkanlage mit Spiel- und Bolzplatz im Pergolenviertel

Aufgrund der anhaltenden Pandemie-Situation findet das Beteiligungsverfahren vom 23. August bis zum 20. September 2021 online statt. Sie können es unter folgendem Link erreichen: https://spielplatz-pergolenviertel.beteiligung.hamburg/dipas

Das Quartiersmanagement Pergolenviertel wird zusätzlich am 27. August zwischen 15 und 19 Uhr vor Ort am Weg bei den Gärten für Informationen zur Verfügung stehen und ansprechbar sein.

Die für die neue Parkanlage vorgesehene Fläche zwischen der Hebebrandstraße und dem Weg bei den Gärten liegt bisher brach. Sie ist derzeit durch vorhandene Gehölzriegel entlang der Ost- und Westgrenze und eine dazwischenliegende große Freifläche geprägt.

Diese Freifläche soll möglichst erhalten bleiben und als Liegewiese für vielfältige Nutzungen mit einem von Nord nach Süd verlaufenden Weg gestaltet werden. Der Spiel- und Bolzplatz ist im Süden der Parkanlage neben dem Zugang zur S-Bahn geplant. Da der Spielplatz nach Norden hin um vier Meter ansteigt, soll er in mehrere terrassierte Spielebenen unterteilt werden, die mit Böschungen voneinander getrennt sind und mit Rutschen und Kletterseilen ausgestattet werden. Insgesamt soll so ein vielfältiges Spielangebot für alle Altersklassen entstehen, wobei eine Vielzahl von Geräten auch mit einem Rollstuhl anfahrbar sein sollen.

Der Bolzplatz soll sich in zwei Spielfelder mit Toren und Basketballkörben gliedern. Der von Nord nach Süd verlaufende Weg durch die Parkanlage wird im Bereich des Bolzplatzes platzartig aufgeweitet und soll als Treffpunkt und für sportliche Aktivitäten dienen. So sind hier die Aufstellung von zwei Tischtennisplatten und Fitnessgeräten vorgesehen. Angrenzend soll entlang des Weges bei den Gärten als Übergang zwischen der Wohnbebauung und den Kleingärten eine Obstwiese angelegt werden.


Rückfragen der Medien bitte an:
Larissa Robitzsch
Bezirksamt Hamburg-Nord
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
040 42804-2245
E-Mail: Pressestelle@Hamburg-Nord.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/hamburg-nord
Facebook: BezirksamtN I Twitter: BezirksamtN I Instagram: bezirksamt_hamburgnord

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch