Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Winterhude Jugendamt informiert Schüler:innen über Kinderrechte

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Rund 200 Schüler:innen der Heinrich-Hertz-Schule in Winterhude bekommen am kommenden Donnerstag ungewöhnlichen Besuch: Jugendamtsmitarbeiter:innen des Bezirksamtes Hamburg-Nord besuchen den Unterricht, um mit den Sechstklässler:innen über ihre Rechte zu sprechen. Anlass ist der Internationale Tag der Kinderrechte am 20. November.

Kinder

Jugendamt informiert Schüler:innen über Kinderrechte

Bezirksamtsleiter Michael Werner-Boelz: „Kinderrechte sind Menschenrechte und deren Einhaltung ist uns ein besonders wichtiges Anliegen. Deswegen engagieren sich unsere Mitarbeiter:innen seit Jahren, um die Kinderrechte noch präsenter zu machen und an deren Einhaltung zu appellieren.“

Kinderschutzkoordinator Roland Schmitz: „Als Jugendamt nehmen wir die Kinderrechte sehr ernst und setzen uns für ihre Umsetzung ein. Unser Besuch und das sich daran anschließende Podcast-Projekt der Schüler:innen soll über die Kinderrechte informieren und Fragen beantworten, um so noch besser und mehr auf die Kinderrechte aufmerksam zu machen.“

Bereits im Frühjahr wurden alle Schüler:innen in Hamburg-Nord zu ihrer Einschätzung der Umsetzung der Kinderrechte in ihren Stadtteilen digital befragt. Die Ergebnisse wurden der Bezirkspolitik und den Verantwortlichen vorgestellt. Auch die Schüler:innen der Heinrich-Hertz-Schule haben sich daran beteiligt.

Hintergrund des Internationalen Tages der Kinderrechte ist das seit 1989 weltweit geltende Übereinkommen über die Rechte des Kindes, das auch als UN-Kinderrechtskonvention bekannt ist. Die Konvention enthält Schutz-, Förder- und Beteiligungsrechte, insbesondere das Recht auf Leben und Gesundheit, das Recht auf Bildung und Entwicklung, das Recht auf Spiel und Freizeit, das Recht auf Schutz vor allem was Kindern schadet, das Verbot der Benachteiligung sowie das Recht auf Beteiligung und Mitbestimmung.

Rückfragen der Medien
Larissa Robitzsch | Pressestelle Bezirksamt Hamburg-Nord
Telefon: 040 42804-2245
E-Mail: Pressestelle@Hamburg-Nord.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/hamburg-nord
Facebook: BezirksamtN I Twitter: BezirksamtN I Instagram: bezirksamt_hamburgnord

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch