Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Alsterdorf Bauarbeiten auf dem ersten Abschnitt des Alsterwanderweges weitestgehend abgeschlossen

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bis voraussichtlich 2026 soll der Alsterwanderweg barrierearm zwischen den Straßen „Meenkwiese“ und „Am Hasenberge“ ausgebaut werden. Nun wurden die Bauarbeiten im ersten Bauabschnitt zwischen der Sengelmannstraße und der Brücke über dem Ringkanal weitestgehend abgeschlossen.

Alsterwanderweg

Bauarbeiten auf dem ersten Abschnitt des Alsterwanderweges weitestgehend abgeschlossen

Der Oberbau der Wege wurde ertüchtigt, die Wegedecke erneuert, die Rampe auf der Ostseite der Sengelmannstraße wurde verlängert, um dort das Gefälle zu verringern und gegenüber dem Durchweg zwischen der Alsterdorfer Straße und der Rathenau-Straße eine neue Anbindung zum Alsterwanderweg geschaffen. Die Platzfläche des ehemaligen Ruderbootanlegers wurde zu einem Sitzplatz aufgewertet und oberhalb des Anlegers des alten Krematoriums wurden neue Sitzplätze mit Blick auf das Wasser geschaffen. Neue, seniorengerechte Bänke entlang des Weges runden die Maßnahme ab. Die Pflanzarbeiten dauern noch an und werden schon bald zum positiven Gesamteindruck der Neugestaltung beitragen.

Für 2022 ist der 2. Bauabschnitt zwischen Rathenaubrücke (dem westlichen Ausgang des Skagerrakkanals) und Alsterdorfer Damm geplant.

An der Rathenaubrücke wird die Treppe durch eine Rampe ersetzt, am Alsterdorfer Damm die unter Denkmalschutz stehende Brücke samt Treppenanlage um eine Rampe ergänzt. Die Vorbereitungen dafür haben vor Ort bereits begonnen.

Bereits 2019 hat die Hamburger Bürgerschaft beschlossen, dass das beliebte Naherholungsgebiet barrierearm ausgebaut werden soll, damit Menschen mit beschränkter Mobilität, aber auch mit Kinderwagen, den Weg nutzen können. In insgesamt sechs Bauabschnitten sollen barrierearme Zugänge geschaffen, Wegebeläge erneuert, Rampen errichtet und seniorengerechte Bänke aufgestellt werden.

Das Leitbild für den barrierearmen Alsterwanderweg ist ein stufenloser, drei Meter breiter wassergebundener Weg mit einer maximalen Steigung von sechs Prozent. Der Weg wird auf beiden Seiten von Rasenbankketten begleitet. In regelmäßigen Abständen von 100 – 150 Metern stehen seniorengrechte Bänke, um die Erholungsfunktion zu stärken.

Der Alsterwanderweg verläuft durch die von der Alster geprägte Landschaftsachse vom Duvenstedter Brook am nördlichen Rand Hamburgs bis hinein ins Zentrum der Stadt.

Alsterwanderweg

​​​​​​​

Rückfragen der Medien
Larissa Robitzsch | Pressestelle Bezirksamt Hamburg-Nord
Telefon: 040 42804-2245
E-Mail: Pressestelle@Hamburg-Nord.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/hamburg-nord
Facebook: BezirksamtN I Twitter: BezirksamtN I Instagram: bezirksamt_hamburgnord

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch