Fachamt Grundsicherung und Soziales Elterngeld

Elterngeld erhalten Mütter und Väter, die für die Betreuung ihrer Kinder die berufliche Tätigkeit unterbrechen oder einschränken, wenn die Kinder ab dem 1. Januar 2007 geboren wurden.

Elterngeld

Informationen zum Elterngeld

Das Elterngeld muss schriftlich beantragt werden. Maßgeblich für die Höhe des Elterngeldes ist das Einkommen der Eltern vor der Geburt des Kindes. In der Regel werden 67 Prozent des durch die Unterbrechung oder Einschränkung der beruflichen Tätigkeit wegfallenden Nettoeinkommens ersetzt. Es werden jedoch mindestens 300,00 Euro und höchstens 1.800,00 Euro ausgezahlt.
Weiterführende Informationen zum Elterngeld erhalten Sie auf der Seite „Elterngeld“ der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration.

Elterngeld im Bezirksamt Hamburg-Nord

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachamtes Grundsicherung und Soziales beraten alle Einwohnerinnen und Einwohner des Bezirks Hamburg-Nord gerne über die Leistungen und Anspruchsvoraussetzungen und unterstützen Sie bei der Antragstellung.

Die für Ihr persönliches Anliegen zuständige Dienststelle und die für die Antragstellung erforderlichen Unterlagen finden Sie im Behördenfinder.

Empfehlungen