Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Stadtgrün Hamburg-Nord Grünanlage und Spielplatz Gert-Marcus-Straße - Steckbrief

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Ab Herbst/Winter 2021 bekommt Groß Borstel einen neuen Spielplatz in der Gert-Marcus-Straße. Baubeginn ist im Frühjahr 2021.

Entwurfsplan für den Spielplatz in der Gert-Marcus-Straße

Ab Herbst/Winter 2021 neuer Spielplatz in Groß Borstel in der Gert-Marcus-Straße.

Steckbrief:

Lage

Die Grünanlage und der Spielplatz befinden sich in Hamburg Groß Borstel im neuen Wohngebiet ‚Tarpenbeker Ufer‘. Sie liegen an der Gabelung der das Wohngebiet erschließenden Gert-Marcus-Straße mit dem Anni-Glissmann-Weg. Die Zufahrt liegt an der Gert-Marcus-Straße.

Größe

7.000 qm, davon 2.200 qm Spielplatz

Termine

19.06.2019      Bürgerbeteiligung

28.09.2020      Vorstellung im Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel- Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel

Frühjahr 2021  Baubeginn Landschaftsbau

Herbst/Winter 2021  Fertigstellung

Baukosten

700.000 Euro

Planungsidee

Der Bebauungsplan Groß-Borstel 25 sieht vor, dass innerhalb des neuen Wohngebietes eine Grünanlage und ein Spielplatz entstehen sollen.

Entsprechend dem Ergebnis des von Stadtgrün durchgeführten Beteiligungs-verfahrens sieht der Entwurf eine großzügige Fläche vor, die ein Ort der Begegnung bildet, einen freien Blick zulässt und eine hohe Aufenthaltsqualität anbietet.

Die in den Wohngebieten bestehende Hauptwegebeziehung in Ost-West-Richtung wird durch die Grünanlage fortgeführt und um einen Erschließungsweg für den Spielplatz ergänzt. Durch dieses reduzierte Wegenetz entsteht, außer-halb des Spielplatzes, eine weitläufige, nach Nord abfallende Rasenfläche als Verfügungsraum.

Der eingezäunte Spielplatz gliedert sich in zwei polygonalen Flächen für Bewegungs- bzw. Sandspiel um die sich befestigte Wegeflächen anordnen.

Die Spielflächen werden teilweise aus Mauern aus Sichtbeton begrenzt, die das Gelände abfangen und Sitzmöglichkeiten bieten.

Weitere Bänke werden auf dem Spielplatz, aber auch entlang des Weges aufgestellt - neue Bäume sollen den Blick auf das Gewerbegebiet im Nedderfeld verdecken und Akzente setzen.

Das Schwerpunkt des Spielangebotes richtet sich an Kinder ab 6 Jahren, dies auch, da sich in dem umliegenden Wohngebiet diverse Spielangebote für kleinere Kinder befinden. Herausragendes Spielgerät wird ein Kletterturm mit einer fast 4,50 m hohen Rutsche sein, verschiedene Schaukeln, ein Reck, mehrerer Spielhäuser und Slackline-Poller ergänzen – wie im Beteiligungstermin abgestimmt – das Angebot.

 

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch