Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hamburg European Open Die Hamburg Open finden statt

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Hamburg European Open finden in diesem Jahr vom 19. bis 27. September 2020 statt. Ursprünglich sollte das Turnier vom 11. bis 19. Juli 2020 steigen, musste jedoch Corona-bedingt verschoben werden. Das Turnier am Hamburger Rothenbaum ist das traditionsreichste deutsche Tennisturnier und wird seit 1892 ausgetragen. In diesem Jahr wurden aus den German Open die Hamburg European Open. 

German Open

Hamburg European Open // Stadion am Rothenbaum

Kontakt

Karte vergrößern

Hamburg Open

Termin(e)

19. bis 27. September 2020

Tickets

Das Turnier 2020

Auch im Jahr 2020 soll noch am Rothenbaum gespielt werden. Dafür ist jetzt ein neuer Termin gefunden und von der ATP bestätigt worden: Die Hamburg Open finden vom 19. bis 27. September 2020 statt. Der ursprüngliche Termin vom 11. bis zum 19. Juli 2020 konnte aufgrund der Corona-Einschränkungen nicht stattfinden. „Wir haben die ATP informiert, dass wir in der Woche vor den French Open unser Turnier veranstalten wollen“, sagte Turnierdirektorin Sandra Reichel. Den Termin bestätigte die ATP kurze Zeit später, so dass die Hamburg Open auch in diesem Jahr stattfinden können. „Ich bin sehr happy für die Hamburger Tennisfans. Unser Ziel war es immer, dass unser modernisiertes Rothenbaum-Stadion in diesem Jahr noch in einem würdigen Rahmen eingeweiht werden kann."

Die Kapazität des renovierten Center Courts von 10.000 Zuschauern wird zur Einhaltung der Abstandsregeln verringert. Bis zu 2.300 ZuschauerInnen sind zu den Spielen im Stadion zugelassen. Turnierpartien auf den Matchcourts M1 und M2 finden hinter Sichtschutzzäunen unter Ausschluss von Zuschauern statt. Hier kann nicht nachvollzogen werden, welcher Zuschauer wann auf welchem Platz gesessen hat, daher entschied dich der Veranstalter dafür, die Spiele auf den Nebenplätzen ohne Zuschauer durchzuführen. 

Tickets für die Hamburg Open

Für den neuen Termin der Hamburg Open hat auch ein neuer Vorverkauf begonnen. So soll sichergestellt werden, dass alle geltenden Hygiene- und Abstandsregeln im Stadion eingehalten werden können. Tickets, die für den ursprünglichen Termin im Juli gekauft wurden, sind für den neuen Termin nicht gültig. Jedoch sind die bereits gekauften Tickets gültig für die Hamburg European Open 2021 (10. bis 18. Juli). Zusätzlich gibt es die Option, sich den Ticketpreis zurückerstatten zu lassen. 

Alle Informationen zu den Tickets unter: Hamburg European Open

Hamburg Open im TV

Der NDR und die ARD zeigen die Hamburg European Open im Netz und im TV. Im Livestream zeigen ndr.de und sportschau.de von Mittwoch (23. September) bis Freitag (25. September) täglich zwei ausgewählte Topspiele vom Center-Court sowie am Samstag (26. September) das erste Halbfinale. Die Übertragung des zweiten Halbfinals in der NDR-Sendung „Sportclub Live“ beginnt um 16 Uhr, die TV-Übertragung des Endspiels am Sonntag (27. September) startet um 12 Uhr.

Das Teilnehmerfeld 2020

Das Hamburger Turnier ist in diesem Jahr erstklassig besetzt. Auf der Meldeliste finden sich gleich fünf Top-Ten-Spieler. Angeführt wird die „Entry List“ von dem auf Weltranglistenplatz fünf geführten US-Open-Finalisten Daniil Medvedev aus Russland und dem Sieger der ATP-Finals in London, Stefanos Tsitsipas (Griechenland/ATP 6). Als weitere Top-Ten-Spieler haben die Nummer acht, der Italiener Matteo Berrettini, der Weltranglisten-Neunte, Gael Monfils aus Frankreich, und der Belgier David Goffin, die Nummer zehn der Tenniswelt, für das Sandplatz-Turnier der ATP-500er-Serie gemeldet. 

Weiterhin werden auf der Entry List sieben weitere Top-20-Spieler geführt: Der Rothenbaum-Champion des Jahres 2013, Fabio Fognini (ATP 11), der Spanier Roberto Bautista Agut (12), Diego Schwartzman aus Argentinien (13), der letztjährige Hamburg-Finalist Andrey Rublev (Russland/ATP 14), die beiden kanadischen Shooting-Stars Denis Shapovalov (17) und Felix Auger-Aliassime (20) sowie der Chilene Cristian Garin (18) haben ihre Teilnahme in Aussicht gestellt. Kevin Anderson, Wimbledon-Finalist des Jahres 2018, will nach seiner langen Verletzungspause sein „Protected Ranking“ (ATP 14) in Anspruch nehmen, um in Hamburg dabei zu sein. Als weiterer ehemaliger Turniersieger hat neben Fognini auch Nikoloz Basilashvili (Georgien/ATP 27) gemeldet, der in den vergangenen beiden Jahren in der Hansestadt den Titel holte. Ebenfalls mit dabei sind die Publikumslieblinge Jan-Lennard Struff und Philipp Kohlschreiber, die jeweils eine Wildcard bekommen haben. Für Kohlschreiber wird es die 16. Teilnahme am Rothenbaum. 

Das Teilnehmerfeld in Hamburg besteht aus 32 Spielern. 23 davon sind durch ihre Position in der Weltrangliste qualifiziert, dazu kommen vier Qualifikanten und es werden vier Wild Cards vergeben. Ein Platz ist für Special Exempts vorbehalten, also einen Spieler, der in der Vorwoche der Hamburg Open noch bei einem anderen Turnier spielt und dadurch die Qualifikationsrunde für das Hamburger Turnier verpasst. 

Weitere Informationen: Hamburg Open Meldeliste

Top besetzte Qualifikation

Nicht nur das bisherige Hauptfeld der Hamburg Open ist bestens besetzt, auch in der Qualifikation finden sich namhafte Spieler. Allen voran der Russe Karen Khachanov, aktuell auf Platz 16 der ATP-Weltrangliste. Der 24-Jährige war vor knapp einem Jahr auch schon einmal auf Weltranglistenplatz 8 – bisher seine beste Platzierung. Hinter Khachanov folgen Kroatiens Nummer eins, Borna Coric (ATP 32), der 2,11 Meter große US-Riese Reilly Opelka (ATP 35) und Casper Ruud (ATP 37). Weiterhin treten in der Quali an: Guido Pella (ARG; ATP 36), Albert Ramos-Vinolas (ESP; ATP 41), Ugo Umberto (FRA; ATP 42), John Millman (AUS; ATP 43), Sam Querrey (USA; ATP 45), Kyle Edmund (GBR; ATP 44) und Miomir Kecmanovic (SRB; ATP 47). Weiterhin liegen drei Wildcard bereit. 

French-Open-Sieger im Doppelfeld

Hamburgs Tennisfans bekommen in der Doppelkonkurrenz bei den Hamburg European Open 2020 die Weltelite zu sehen. Als sechstbestes Duo stehen die French-Open-Sieger Andreas Mies und Kevin Krawietz auf der Meldeliste. Angeführt wird die „Entry List“ von der derzeit weltbesten Doppel-Paarung, den kolumbianischen Wimbledon- und US-Open-Champions des Jahres 2019, Robert Farah und Juan Sebastian Cabal, gefolgt von den Australian-Open-Gewinnern Rajeev Ram (USA) und Joe Salisbury (Großbritannien).

Das Doppelfeld:

  1. Juan Sebatsian Cabal/Robert Farah (beide COL)
  2. Rajeev Ram (USA)/Joe Salisbury (GBR)
  3. Lukasz Kubot (POL)/Marcelo Melo (BRA)
  4. Marcel Granollers (SPA)/Horacio Zeballos (ARG)
  5. Ivan Dodig (CRO)/Filip Polasek (SVK)
  6. Kevin Krawietz/Andresa Mies (beide GER)
  7. Raven Klaasen (RSA)/Oliver Marach (AUT)
  8. Wesley Koolhof (NED)/Nikola Mektic (CRO)
  9. Jean-Julien Rojer (NED)/Horia Tecau (ROU)
  10. John Peers (AUS)/Michael Venus (NZL)

Zeitplan

DatumRundeZeit
Sa, 19.09.Qualifikation 1. Runde
ab 10:30 Uhr
So, 20.09.Qualifikation 2. Runde
ab 10:30 Uhr
Mo, 21.09.Hauptfeld 1. Runde
ab 10:30 Uhr
Di, 22.09.
Hauptfeld 1. Runde
ab 10:30 Uhr
Mi, 23.09.
Achtelfinale
ab 10:30 Uhr
Do, 24.09.
Achtelfinale
ab 10:30 Uhr
Fr, 25.09.
Viertelfinaleab 11:30 Uhr
Sa, 26.09.
Halbfinaleab 13:30 Uhr
So, 27.09.
Finale12 Uhr

WTA-Turnier am Rothenbaum?

Peter-Michael Reichel und seine Tochter Sandra Reichel sicherten sich 2019 auch die Lizenz für eine Frauen-Europameisterschaft. Die Hamburg-Open-Veranstalter und der Deutsche Tennis Bund (DTB) streben an, auch diesen Wettbewerb verbunden mit einer WTA-Lizenz nach Hamburg zu holen. Dieses Turnier wird aber frühestens im Jahr 2021 nach Hamburg kommen.

Neues Logo für die Hamburg Open Hamburg Open Logo_klein

Na, erkennen Sie wieder, was das neue Logo der Hamburg Open darstellt? Das gelbe Muster hinter dem schwarzen Schriftzug „Hamburg Open“ ist der Matchball von German-Open-Sieger Nikoloz Basilashvili aus dem Jahr 2018. Der Ballwechsel, der mit einer von Mayer ins Seitenaus verschlagenen Vorhand endet, wird grafisch nachgezeichnet. Das Logo soll für die kommenden Jahre dynamisch bleiben und immer den Matchball der vergangenen Auflage im Logo tragen. 

Quelle: Hamburg Open | Youtube

Ihr Hotel in Hamburg buchen

Hamburger Sport-Highlights

Themenübersicht auf hamburg.de

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzer*in nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch
Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen