true

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hamburger Hafen Landstrom im Hamburger Hafen

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hamburg wird in den kommenden Jahren die Landstromversorgung im Hafen massiv ausbauen und unterstreicht damit erneut seine Vorreiterrolle auf dem Feld der alternativen Energieversorgung für Schiffe während ihrer Liegezeit im Hafen.

Landstrom im Hamburger Hafen


Vorreiterrolle in Europa

Als erster Hafen in Europa wird Hamburg künftig auch für große Containerschiffe an den Terminals Burchardkai, Europakai und Predöhlkai eine Landstromversorgung im Hafen anbieten. Darüber hinaus wird das Landstromangebot auf alle Kreuzfahrtterminals ausgeweitet. Je eine Landstromanlage wird an den Kreuzfahrtterminals HafenCity und Steinwerder gebaut. Mit dem Bau der ersten Landstromanlage für Kreuzfahrtschiffe in Europa am Kreuzfahrtterminal Altona im Jahr 2016 hat Hamburg bereits Pionierarbeit auf dem Gebiet der alternativen Energieversorgung geleistet.

Auch die Binnen- und Hafenschifffahrt wird vom Ausbau der Landstromversorgung profitieren. Es ist geplant, die bestehende Infrastruktur auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen, aber auch neue Landstromanlagen zu errichten. Neben der Reduzierung der klimarelevanten CO2-Emissionen werden durch das Vorhaben auch Luftschadstoffe und Lärmemissionen deutlich verringert und dadurch die Lebensqualität in Hamburg weiter gesteigert.




Themenübersicht auf hamburg.de

Hamburg Card

Hotel buchen

Pauschalreisen

Unsere Pauschalreisen

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.