Behörde für Umwelt und Energie

Vom Hauptbahnhof bis zum Öjendorfer Park Hamburgs längster Park – Deine Geest

Entlang der Alster, der Wandse oder am Elbhang im Westen gibt es sie schon: Grüne Achsen, die von der Innenstadt bis zum Stadtrand führen – mit Parks, Wanderrouten oder Radschnellwegen. Jetzt kommt – parallel zum neuen Stadtentwicklungs-Schwerpunkt im Hamburger Osten – ein neuer, aus einem Guss entwickelter Grünzug hinzu: die Landschaftsachse Horner Geest.

1 / 1

Hamburgs längster Park – Deine Geest

Sie soll bis Ende 2019 entwickelt werden und auf einer Länge von über neun Kilometern eine Grün-, Biotop-, Erlebnis- und Mobilitätsverbindung vom Hauptbahnhof bis in den Öjendorfer Park schaffen. Für fünf Millionen Euro entsteht hier Hamburgs längster Park. Zwei Drittel der Summe steuert der Bund als Förderung bei. Das Projekt wird von der Umweltbehörde in Kooperation mit dem Bezirksamt Mitte durchgeführt.
Allein im Osten der Stadt sollen in den nächsten Jahren 20.000 neue Wohnungen hinzukommen. Um die Lebensqualität trotz Verdichtung zu erhalten, ist eine intelligente Stadtentwicklung und Grünplanung unabdingbar. Die Landschaftsachse Horner Geest ist ein wichtiger Baustein, um diese Entwicklung zu einem Erfolg zu machen. Dieser Grünzug soll an vielen Stellen auch unter Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger geplant und entwickelt werden. Der Startschuss dafür soll noch im ersten Halbjahr 2016 fallen. Es soll eine durchgängige Rad- und Fußgängerverbindung entstehen mit neuen Bäumen, Wiesen, Spielplätzen, Freizeitmöglichkeiten entlang der Strecke durch die Stadtteile St. Georg, Borgfelde, Hamm, Horn und Billstedt.

Alle weiteren Informationen zum Projekt finden Sie auf der neuen Internetseite

Alles weiteren Informationen auf der neuen Internetseite