Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Deutsches Hafenmuseum Ein neues Hafenmuseum für Hamburg

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das Deutsche Hafenmuseum soll am Beispiel des Hamburger Hafens die Relevanz deutscher Häfen in Geschichte und Gegenwart vermitteln. Hier wird auch das Museumsschiff PEKING ein Zuhause finden. Die Eröffnung des Museums ist nach 2025 geplant.

50er Schuppen Hafenmuseum Kleiner Grasbrook Der 50er Schuppen des aktuellen Hafenmuseums wird einen Teil des Deutschen Hafenmuseums beherbergen. Zusätzlich wird ein Neubau für das Museum errichtet, neben dem sich auch der Liegeplatz der Peking befinden wird.

Geschichte und Gegenwart deutscher Häfen

Ein neues Museum für Hamburg

Das Deutsche Hafenmuseum ist eines der bedeutendsten Museumsprojekte der Gegenwart. Noch befindet es sich in der Konzeptionsphase, aber nach 2025 soll es an zwei Standorten im neu entstehenden Hamburger Stadtteil Grasbrook eröffnen. Auf einer Fläche von 7.000 Quadratmetern sollen jährlich 200.000 BesucherInnen empfangen werden. Die Basis für die neu entstehende Ausstellung soll aus ca. 10.000 Exponaten aus dem Hafenmuseum Hamburg entstehen. Eines der Highlights des Deutschen Hafenmuseums wird ohne Frage die historische Viermastbark Peking, die – aufwändig restauriert – am Grasbrook ihren Liegeplatz finden wird.

Der Hafen im Fokus

Nicht die Seefahrt ist es, die im Fokus des Deutschen Hafenmuseums steht, sondern die "Landseite", also der Hafen an sich. Am Beispiel des Hamburger Hafens wird dabei die Rolle der deutschen Häfen in der Welt illustriert. Als größter Hafen Deutschlands und drittgrößter Hafen Europas, übertroffen nur von Rotterdamm und Antwerpen, ist der Hamburger Hafen ein globaler Riese. Schifffahrtsrouten verbinden ihn mit mehr als 900 Häfen in über 170 Ländern.

Historie trifft auf Neuzeit

Neben der historischen Relevanz des Hamburger Hafens soll das Deutsche Hafenmuseum auch seine aktuelle Rolle als einer der wichtigsten Häfen der Gegenwart veranschaulichen. Das Gesamtkonzept des Museums fußt auf verschiedenen thematischen Säulen: der Hamburger Hafen als Vertreter deutscher Häfen, die Rolle des Hafens in der Globalisierung, der Hafen als Arbeitswelt, die kulturhistorische Bedeutung des Hafens für die Stadt und die Werftindustrie und Schiffbau. Als indirektes Vorbild für das Konzept eines modernen Hafenmuseums dienen existierende Hafenmuseen wie beispielsweise Rotterdam, Liverpool und Helsingborg, die eindrucksvoll zeigen, wie Objektpräsentation und Interaktivität in modernen Museen umgesetzt werden können.

Weitere Informationen: Deutsches Hafenmuseum

Themenübersicht auf hamburg.de

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzer*in nicht teurer.