Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Deutsches Zollmuseum Der Zoll gestern und heute

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Im Deutschen Zollmuseum in der Speicherstadt erfahren BesucherInnen alles über die Arbeit des Zolls von der römischen Kaiserzeit bis heute.

Frontansicht Zollmuseum mit Museumsschiff

Das Zollmuseum in der Speicherstadt

2.000 Jahre Zollgeschichte

Der Hamburger Hafen und die Zollverwaltung sind unzertrennlich verbunden. Bei einer jährlichen Umschlagmenge von 9,3 Millionen TEU hat die Behörde, die mit der Einfuhr, Ausfuhr und Durchfuhr von Waren betraut ist, in Hamburg jede Menge zu tun. Doch nicht nur im modernen Hafen des 21. Jahrhunderts ist der Zoll unabdingbar. In seiner 2000-jährigen Geschichte hat der Zoll viele Aufgabenbereiche abgedeckt, angefangen im römisch besetzten Germanien, wo Ein- und Ausfuhrzölle entlang des Limes erhoben wurden. Das Zollmuseum zeigt im historischen Teil seiner Ausstellung anschaulich die Entwicklung des Zolls vom Mittelalter über das deutsche Kaiserreich und den Nationalsozialismus bis zur Neuzeit.

Im Einsatz für den Artenschutz und mehr

Eine interaktive Ausstellung mit Film- und Hörstationen macht die Aufgabenbereiche des modernen Zolls erfahrbar. So finden BesucherInnen beispielsweise Felle und Exemplare geschützter Tier- und Pflanzenarten und erfahren, wie der Zoll Artenschutzbestimmungen geltend macht und damit fremde und heimische Natur schützt. In wechselnden Ausstellungen werden clevere Produktfälschungen und die häufigsten Schmuggelwaren, die mancher Urlauber auch unbewusst als Souvenirs aus dem Urlaub mitbringt, gezeigt.

Ein Motor voller Kokain und andere außergewöhnliche Exponate

Wer es mit gewitzten Schmugglern zu tun hat, der stolpert auch schon mal über außergewöhnliche Schmuggelverstecke. Daher findet sich im Deutschen Zollmuseum ein besonderes Exponat: ein 40 Jahre alter Doppelsternmotor. In die Zwischenräume des alten Flugzeugmotors, der aus Südamerika in den Hamburger Hafen eingeführt wurde, hatten Schmuggler insgesamt 74 Kilogramm Kokain gepackt, bevor sie vom Zoll gefasst wurden. Außerdem können BesucherInnen den "Grünen Elefanten", eine grüne Zündapp mit Seitenwagen, oder einen VW-Bus T1, ein ehemaliges Dienstfahrzeug, und viele andere spannende Exponate aus nächster Nähe bestaunen.

Weitere Informationen: Deutsches Zollmuseum

Kontakt

Karte vergrößern

Deutsches Zollmuseum

Öffnungszeiten

  • So.:10:00 - 17:00

Barrierefreiheit

  • Barrierefrei zugänglich

Dieses Gebäude ist rollstuhlgerecht gebaut

Themenübersicht auf hamburg.de

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.