Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Rickmer Rickmers Schwimmendes Wahrzeichen

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Rickmer Rickmers ist Hamburgs schwimmendes Wahrzeichen und liegt an den Landungsbrücken. Der grüne Rumpf ist schon von Weitem zu erkennen. Das Schiff wird erhalten von der Stiftung des Vereins Windjammer für Hamburg, die die Vergangenheit der Hansestadt als Handels- und Schifffahrtsstadt in lebendiger Erinnerung halten will.

Rickmer Rickmers Hamburg

Museumsschiff an den Landungsbrücken

An der Rickmer Rickmers kommt in Hamburg niemand vorbei, denn der Dreimaster an den Landungsbrücken ist mit seiner grünen Bordwand nicht zu übersehen. Das Schiff ist eines der schwimmenden Wahrzeichen der Hansestadt und steht für eine goldene Zeit des Handels in Hamburg. Die Rickmer Rickmers wurde 1896 in Dienst gestellt und war zwischen Hamburg, Ostasien und den Vereinigten Staaten unterwegs und später auch nach Chile, um Kohle und Salpeter zu transportieren. Gebaut wurde die Rickmer Rickmers als Vollschiff. Nachdem der Segler im Jahr 1904 auf dem Südpazifik in einen Sturm geraten war, büßte das Schiff seinen Kreuzmast ein. Aus Kostengründen wurde das Vollschiff dann zur Bark umgetakelt. 

Umbenennung und Rückkehr nach Hamburg

Die Rickmer Rickmers trug in ihrer langen Laufbahn auch die Namen Max, Flores, Sagres und Santo André und war unter anderem als portugiesisches Segelschulschiff unterwegs. In dieser Funktion gewann das Schiff 1958 die Regatta Tall Ships’ Races. 1983 kam die Rickmer Rickmers zurück nach Hamburg und erhielt nach eine mehrjährigen Sanierung ihren Platz an den Landungsbrücken. Der Verein Windjammer für Hamburg tauschte die Rickmer Rickmers damals gegen die Yacht Anne Linde (jetzt Polar) ein. Somit kehrte ein wichtiges Erinnerungsstück an Hamburgs maritimes Erbe zurück in die Hansestadt.

Wahrzeichen der Stadt

Der Verein Windjammer für Hamburg erhält mit der Rickmer Rickmers die Erinnerung an Hamburg als Kauffahrttei- und Schifffahrtsstadt aufrecht. Die Stiftung finanziert sich selbst und durch Spenden, erhält also keine Zuschüsse vom Stiftungsgeber, dem Verein Windjammer für Hamburg, oder von städtischer oder staatlicher Seite. Heute ist die Rickmer Rickmers eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Hamburg und kann täglich besichtigt werden. An Bord finden zudem Ausstellungen statt. Wer ganz mutig ist, kann in der Takelage klettern, die Rickmer Rickmers beherbergt außerdem einen Escape Room.

Weitere Informationen: Rickmer Rickmers

Kontakt

Karte vergrößern

Museumsschiff Rickmer Rickmers

Öffnungszeiten

  • Sa.:10:00 - 18:00

Eintrittspreise

Erwachsene: 6,00 €
mit Hamburg-Card: 5,00 €
Schüler u. Studenten: 5,00 €
mit Hamburg-Card: 4,00 €
Kinder 4-12 Jahre: 3,00 €
mit Hamburg-Card: 3,30 €
Familienkarte: 15,00 €
(2 Erw. + Kinder bis 14 Jahre)
Behinderte: 4,00 €

Themenübersicht auf hamburg.de

Karte

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.