Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Handbuch Großtagespflege Qualifizierung für die Großtagespflege

Die Tätigkeit in einer Großtagespflegestelle erfordert vielfältige Kompetenzen und Kenntnisse. Beachten Sie in dem Zusammenhang die Qualifikationsvoraussetzungen, die mit der neuen Kindertagespflegeverordnung vorgeschrieben sind. Dazu haben wir verschiedene Schulungsangebote des Sozialpädagogischen Fortbildungszentrums zusammengestellt, die für Ihre Tätigkeit in der Großtagespflege besonders hilfreich und empfehlenswert sind. Sie können diese Schulungen im Rahmen Ihrer Langzeitqualifizierung, Fortbildungs-Verpflichtung oder als zusätzliche Fortbildungen wahrnehmen.

Qualifizierung Handbuch Großtagespflege Hamburg

Voraussetzungen

Die Qualifikationsanforderungen sind in der Kindertagespflegeverordnung festgeschrieben. Innerhalb eines Jahres nach Tätigkeitsbeginn müssen Sie die Anforderungen der Qualifikationsstufe 2 erfüllen, das heißt die Grundqualifizierung des Hamburger Qualifizierungsprogramms erfolgreich abschließen (insgesamt 180 Unterrichtsstunden).

Bei Fragen und zur weiteren Information können Sie sich auch an Ihre Tagespflegebörse wenden.

Weiterqualifizierung

Zu Beginn Ihrer Tätigkeit in einer Großtagespflegestelle haben Sie mit verschiedensten Themen zu tun, die von der pädagogischen Arbeit und Konzeptionsentwicklung über die Finanzierungsplanung, die interne Organisation und die rechtlichen Grundlagen bis hin zu Sicherheitsanforderungen und Hygienemanagement reichen.

Vom Sozialpädagogischen Fortbildungszentrum werden zu fast allen dieser Themen kostenlose Schulungen angeboten, die Sie wahrnehmen sollten! Unabhängig davon, welche formalen Qualifikationen Sie bisher erworben haben, können Sie an diesen, für die Großtagespflege besonders hilfreichen Schulungen teilnehmen.

Entweder können Sie die Kurse als freie Themen während der Langzeitqualifizierung wählen oder Sie nehmen sie im Rahmen Ihrer Fortbildungsverpflichtung gemäß Kindertagespflegeverordnung wahr.

Im Zeitraum von zwei Jahren müssen Sie an fachspezifischen Fortbildungen im Umfang von mindestens 18 Stunden teilnehmen. Auch für diese Fortbildungen können Sie die Kurse danach aussuchen, wie relevant sie für Ihre Tätigkeit in der Großtagespflegestelle sein können.

Nach Abschluss der Grundqualifizierung des Hamburger Qualifizierungsprogramms (insgesamt 180 Unterrichtsstunden) oder bei Vorliegen einer pädagogischen Berufsausbildung können Sie auch an weiterführenden Veranstaltungen des  Sozialpädagogischen Fortbildungszentrums Hamburg teilnehmen. Dort finden Sie weitere zahlreiche Kursangebote, die für die Großtagespflege relevant sind.

Angebote des "Hamburger Qualifizierungsprogramms"

Im Folgenden stellen wir Ihnen die Schulungsangebote vor, die im Rahmen des Hamburger Qualifizierungsprogramms für Tagespflegepersonen angeboten werden und speziell für Tagespflegepersonen in der Großtagespflege zu empfehlen sind.

Neben den Kursen zu verschiedenen Themen gibt es auch Angebote zur Praxisberatung und Supervision, die Sie wahrnehmen können. Die Teilnahme an den Schulung- und Beratungsangeboten ist für Sie kostenlos, wenn Sie bereits in der Kindertagespflege tätig sind.

Nähere Informationen zu Inhalten, Dauer, Zeit und Ort der jeweiligen Angebote entnehmen Sie bitte dem Programm selbst.

Existenzgründung und FinanzierungsplanungFolgende Schulungen gibt es zum Themenkomplex Existenzgründung und Finanzierungsplanung:
  • Steuern, Sozialversicherungspflicht und Rentenversicherung in der Kindertagespflege
  • Haftpflichtversicherung für Tagespflegepersonen
  • Buchführung leicht gemacht
  • Großtagespflegestellen gründen und gemeinsam organisieren
Zum Thema Existenzgründung können Sie sich gegebenenfalls auch an andere Bildungseinrichtungen wenden.
Kooperation und OrganisationZur Kooperation und Organisation innerhalb von Großtagespflegestellen sind folgende Schulungen relevant:
  • Organisation und Kooperation in Großtagespflegestellen
  • Großtagespflegestellen gründen und gemeinsam organisieren
Zusätzlich können Sie und Ihre KollegInnen aus der Großtagespflegestelle das Angebot einer Praxisberatung und Supervision in einer offenen Gruppe wahrnehmen.
Pädagogische Konzeption

Zu Erstellung einer Pädagogischen Konzeption wird folgende Schulung angeboten:

  • Konzeptionsentwicklung: Tagesmütter zeigen Profil und entwickeln und präsentieren ihre pädagogische Konzeption
Frühkindliche BildungZur pädagogischen Arbeit mit unter 3jährigen Kindern können Sie unter anderem folgende Schulungsangebote wahrnehmen:
  • Trainingskurs: Qualifizierte Kindertagespflege für Kinder im Alter von 0-3 Jahren
  • Bildungsanregungen für den Alltag der 0-3jährigen Kinder
Weitere Kursangebote zur frühkindlichen Bildung finden Sie im Qualifizierungsprogramm.
UnfallverhütungDie Unfallkasse Nord bietet eine Schulung zur Unfallverhütung in der Kindertagespflege an. Vor allem für Tagespflegepersonen in der Großtagespflege wird die Teilnahme sehr empfohlen.
LebensmittelhygieneNeu ist, dass für alle Tagespflegepersonen die Teilnahme an einer Schulung zur Lebensmittelhygiene obligatorisch ist. Informationen zur Schulung, Termine und ein Anmeldeformular finden Sie im Qualifizierungsprogramm.

Weitere Angebote für Tagespflegepersonen

Das weiterführende Fortbildungsprogramm für sozialpädagogische Fach- und Führungskräfte bietet vielfältige Kurse an, die für Sie als Tagespflegeperson in der Großtagespflege interessant sein können.

Wenn Sie die Langzeitqualifizierung absolviert oder eine pädagogische Berufsausbildung haben, können Sie an diesen Schulungen in der Regel kostenlos teilnehmen.

Folgende Kurse können zum Beispiel für Ihre Tätigkeit in einer Großtagespflegestelle hilfreich sein:

  • Aktuelle Entwicklungspsychologie der frühen Kindheit
  • Gesprächsführung in Konfliktsituationen
  • Handling, Massage, Spiel- und Bildungsanregungen für Kinder unter drei Jahren
  • Sehen, Hören, Staunen für kleine Forscher unter drei Jahren

Weitere Kurse und genauere Informationen dazu finden Sie im Fortbildungsprogramm für sozialpädagogische Fach- und Führungskräfte.