Clever Cities Vektor
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Historisches sichtbar machen Alter Feuerlöschertank am Borchersweg

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der ehemalige Feuerlöschtank dient schon lange nicht mehr als Wasserspeicher. Aus dem ehemaligen Wasser-Reservoir könnte künftig ein naturnahes Projekt mit Bezug zum historischen Dorfkern entstehen. 

Feuerlöschtank

Seit 2018 testet CLEVER Cities im Stadtteil die gemeinschaftliche Umsetzung von naturbasierten Lösungen. Dazu gehört die Errichtung eines ‚grünen‘ Korridors zwischen Neugraben und Fischbek. Durch ‚grüne‘ Trittsteine sollen diese beiden Stadtteile miteinander verbunden werden und dabei nicht nur den urbanen Grünanteil und die Biodiversität im Stadtteil erhöhen. Die Trittsteine sind gleichzeitig neue Begegnungsräume, schaffen Bezüge zur Geschichte des Stadtteils und erweitern das Bewegungsangebot an der frischen Luft, indem sie im Rahmen des CLEVER Parcours durch einheitliche Schilder miteinander verbunden sind.

Der ehemalige Feuerlöschteich in Fischbek ist einer dieser CLEVER Trittsteine zwischen Neugraben und Fischbek. Derzeit hauptsächlich als Transitraum genutzt, ist dieser Bereich im alten Dorfkern von Fischbek bereits in früheren Beteiligungen als einer der Orte identifiziert worden, an dem sich die Befragten eine Umgestaltung wünschten. Auch im Rahmen des Kunstunterrichts am Gymnasium Süderelbe haben Schüler:innen 2021 visionelle Entwürfe für den Bereich erstellt. Leider gehört der immerhin fast 14 x 14 Meter große und drei Meter tiefe Feuerlöschteich sowie der umliegende Freiraum zum öffentlichen Straßenraum. Langfristige landschaftsgestalterische Maßnahmen durch den Bezirk sind auf solchen Flächen üblicherweise nicht vorgesehen.

Aufgrund eines Hinweises der örtlichen Feuerwehr wurde 2022 eine Bauwerksuntersuchung durch das Bezirksamt veranlasst. Hier wurde beschlossen, den Tank beziehungsweise Teich mittelfristig zu entfernen, so dass die ursprünglich angedachte naturbasierte Lösung für diesen CLEVER Trittstein nicht mehr durchgeführt werden konnte. CLEVER Cities wollte diesen interessanten Ort – der idyllisch gelegen von alten Reetdachhäusern umgeben ist – entsprechend würdigen und als ‚grünen’ Trittstein beibehalten. In mehreren Treffen organisiert durch den CLEVER Partner steg mbH wurde gemeinsam mit den Anwohnenden und Interessierten eine Infotafel entwickelt, die die wechselhafte Geschichte des Ortes, auch in Bezug auf die Freiwillige Feuerwehr beschreibt. Zudem erzählt eine persönliche Erinnerung eines Anwohnenden auf plattdüütsch, was man alles an diesem Teich erleben konnte.

Naturbasierte Elemente ergänzen das Schild. So ist es mit mehreren wabenförmigen Insektenhotels ausgestattet, deren Anordnung die Form eines Fisches ergeben. Außerdem gibt es eine Eichhörnchen-Futterstelle für die vielen Eichhörnchen, die in der Gegend leben, sowie ein kleines bienenfreundliches Gründach. Verwendet wurden hauptsächlich Naturmaterialien wie robustes Robinienholz. Das Schild zeigt, dass eine lokal zugeschnittene naturbasierte Gestaltung von Informationsschildern möglich sein kann, und dass dadurch auch im kleinen Maßstab ein wertvoller Beitrag zur Verbesserung der beiden von CLEVER Cities definierten urbanen Herausforderungen ‚Gesundheit und Wohlbefinden‘ sowie ‚Sozialer Zusammenhalt‘ geleistet werden kann.

Mit freundlicher Unterstützung durch:

  • Freiwillige Feuerwehr Fischbek
  • Kulturhaus Süderelbe
  • Geschichtswerkstatt Süderelbe
  • Kindergruppe der Corneliuskirche mit Angela Lindmüller und Gerhard Jahnke
  • Dr. Wolfgang Burkhardt
  • Hans Strüver
  • Britta Schlegel (geb. Strüver)
  • Otto Thiemann
  • Manfred Heinrichs
  • Nina Schwarz

Themenübersicht auf hamburg.de

Usability

Datenschutzhinweise für den Aufruf dieser Seite über einen QR-Code
Wenn Sie diese Seite über einen QR-Code auf den Projekt-Informationstafeln oder
Faltpostern aufgerufen haben, wurden Sie zunächst auf eine Unterseite der Website
https://cleverparcourstracking.de/ geleitet. Diese Website ist so eingestellt, dass die
Startseite auf die Projekt-Startseite weiterleitet. Jede QR-Code-Adresse ruft eine
Unterseite der genannten Website auf und leitet umgehend auf die Informationsseite des
betreffenden Projekts weiter.

Der Grund für diese zwischengeschaltete Adresse ist das berechtigte Interesse, die
Aufrufe der Teilprojekt-Informationsseiten über die QR-Codes statistisch zu erfassen.
Dabei werden innerhalb der oben genannten Adresse keine Logfiles erzeugt und keine
Cookies gesetzt. Beim Aufruf werden anhand des WordPress-Statistiktools „WP Statistics“
Zugriffsdaten in der Datenbank gespeichert. Dies sind das Datum des Seitenaufrufs, der
Browser, das Betriebssystem, die Version des Betriebssystems sowie ein nicht
zurückverfolgbarer Hashwert zur internen Verarbeitung anstelle einer IP-Adresse.
Persönliche Daten werden somit nicht erfasst.

Datenschutzhinweise für das WordPress-Plugin WP Statistics
Die Webseite https://cleverparcourstracking.de/, die beim Scannen der projetbezogenen
QR-Codes aufgerufen wird und auf diese Website weiterleitet, nutzt das WordPress
Analyse Plugin WP Statistics. Anbieter dieses Plugins ist wp-statistics.com. Aus den Daten
werden in anonymisierter Form einfache Statistiken erstellt. Dazu werden keine
Nutzungsprofile erstellt und auch keine Cookies gesetzt. Sämtliche von WP Statistics
erhobenen Daten werden vollständig anonymisiert auf diesem Webserver gespeichert.
Eine persönliche Identifizierung eines Besuchers ist somit, auch nachträglich, nicht
möglich.

Im Übrigen gelten die Datenschutzbestimmungen dieses Internetauftritts.

Anzeige
Branchenbuch