Umwelt Revierförsterei Volksdorf

Revierförsterei Volksdorf

Revierförsterei Volksdorf Revierförsterei Volksdorf

Lage und Größe:

In den Walddörfern, einzelne Waldstücke von Lehmsahl-Mellingstedt bis Wulfsdorf, vom Naturschutzgebiet (NSG) Hainesch Iland bis zum Naturschutzgebiet Höltigbaum.

610 ha, sowie 468 ha zusätzlicher Flächen von Naturschutzgebieten, die durch den Forstbetrieb in Abstimmung mit dem Naturschutzamt betreut werden.

Revierteile:

Volksdorfer Wald,  NSG Hainesch Iland, Berner Wald, Wehlbrook, Hegen, Wald in Wulfsdorf und NSG Höltigbaum

Landschaft:

Hügeliges Jungmoränengebiet mit hohem Laubholzanteil, alte Buchen- und Eichen-Bestände vielfach als Mischwald mit insgesamt sehr naturnahen Waldflächen, viele einzeln eingesprengte kleine Waldbestände in der Bebauung, Waldteile zwischen Bredenbeker Teich und Wulfsdorf mit vielen Naturverjüngungsflächen, unterstützt durch Pflanzung von Laubholz. Viele Wander- und Erholungswege, in Wulfsdorf sehr abwechslungsreich mit Wiesen, Weiden, Acker- und Waldflächen.

Besonderheiten:

Das Revier Volksdorf gehört zu den ältesten Waldflächen Hamburgs. Es hat in den letzten Jahren erheblich an Fläche zugenommen. Insbesondere gehören dazu die ehemaligen Ackerflächen des früheren Staatsgutes Wulfsdorf, die in einer neuartigen, die natürliche Entwicklung nutzenden Weise aufgeforstet worden sind. Das Gut ist heute an einen biologisch wirtschaftenden Landwirt verpachtet.

Die Naturnähe vieler Bestände spiegelt sich in dem hohen, noch wachsenden Laubholzanteil wie auch in der Ausweisung verschiedenster Naturschutzgebiete und Naturdenkmale wider. Das stark parzellierte Revier weist eine hohe Vielfalt von Waldgesellschaften und Randeffekten auf. Es gehört zu den Revieren mit den höchsten Besucherzahlen.


Kontakt

Revierförsterei Volksdorf

Postanschrift

Farmsener Landstraße 100
22359 Hamburg

Empfehlungen