Hintergrund
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Best Practice Energiequartier in Harburg: Südöstliches Eißendorf/Bremer Straße

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das Projekt Energiemanagement im Quartier Südöstliches Eißendorf/Bremer Straße

Energiequartier Harburg

Energiequartier in Harburg: Südöstliches Eißendorf/Bremer Straße

Initiatoren und Projektpartner:
Bezirksamt Harburg; Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft 

Zeitraum:
11/2016 – 11/2019 zzgl. Verlängerung bis 11/2021

Ort: Quartier südöstliches Eißendorf, Bremer Straße (58 ha große Quartier, mit etwa 600 Gebäuden)

Beschreibung:
Das energetische Quartiersmanagement im Fachamt für Stadt- und Landschaftsplanung übernimmt viele neue und zukunftsträchtige Aufgaben innerhalb der Verwaltung des Bezirksamtes zum Thema Energieversorgung, Klimaschutz, Klimaanpassung und Energiemanagement im Quartier südöstliches Eißendorf/Bremer Straße. Neben der Realisierung von Energieeinsparprojekten wie die energetische Sanierung öffentlicher Gebäuden innerhalb des Quartiers werden auch komplexere Projekte zur Energieversorgung untersucht. Die Untersuchung großer Infrastrukturprojekte wie z. B. die Nutzung der Abwärme aus Prozessen der ContiTech AG für die Versorgung von SAGA-Wohnungsbeständen und Neubauquartieren, die solare Nutzung der Dachflächen eines Einkaufszentrums (Phoenix-Center), die Untersuchung eines Nahwärmeverbunds um das Rathaus Harburg und die Einführung eines bezirklichen Energiestammtischs sind dabei nur einige Beispiele. Der energetische Quartiersmanager fungiert als Projektleiter und unterstützt fachlich die Umsetzung der Projekte und Maßnahmen aus dem energetischen Quartierskonzept. Für die genannten Projekte wurden zum Teil Absichtserklärungen (LOI) für die vertiefte Machbarkeitsuntersuchung mit Unterstützung von privaten und städtischen Akteuren wie bspw. mit der Wohnungsbaugesellschaft SAGA GWG oder der Sprinkenhof AG geschlossen.

Talente des energetischen Quartiersmanagements:

  • Zusammenarbeit mit großen und mittleren Wohnungsbauunternehmen, institutionellen Grundeigentümern (z. B. Kirche) sowie Gewerbetreibenden -„Quartiersnetzwerk“
  • Begleitung von Energiefachplänen im Zuge der Bebauungsplanung
  • Vermittlung von Fördermöglichkeiten zur Gebäudesanierung
  • Initiierung neuer Wärmenetz-Projekte, gemeinsam mit Akteuren aus dem Quartier
  • Energetische Verbesserung von FHH-Liegenschaften

Weitere Infos finden Sie hier:

http://www.hamburg.de/harburg/energetisches-quartiersmanagement/

 

 

 

 

Themenübersicht auf hamburg.de