Hintergrund
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Worum es geht Drei Handlungsfelder, ein Konzept

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Um die Klimaziele zu erreichen, braucht es einen fundierten Plan und sorgfältige Vorbereitung.

Die Handlungsfelder des Klimaschutzkonzeptes Harburg Die Transformationspfade des Hamburger Klimaplans.

Drei Handlungsfelder, ein Konzept

Die Basis des Klimakonzeptes bilden die Energie- und CO2-Bilanz des Bezirkes und eine Analyse möglicher Klimaschutz-Potenziale. Das Klimaschutzkonzept (Integriertes bezirkliches Klimaschutzkonzept InBKSK) für den Bezirk Harburg wird voraussichtlich im Januar 2021 ausgearbeitet vorliegen. Das Konzept ist Grundlage dafür, weitere Bundesmittel zur Förderungen von Klimaschutzmaßnahmen zu beantragen. Ziel des Prozesses ist es, qualitative Projektideen zu entwickeln und Vorschläge für die Umsetzung in folgenden Handlungsfeldern zu formulieren:

  • „Klimafreundliche Gesellschaft und Wirtschaft“: Mit Information, Beratung und Vernetzung unterstützt das Bezirksamt die Bürgerinnen und Bürger, aber auch Wirtschaftsunternehmen als Teil der Gesellschaft bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen. Themen sind u. a. die solare Nutzung von Dachflächen z. B. auf Firmengebäuden, die Steigerung der Energieeffizienz oder die Entwicklung innovativer Mobilitätskonzepte in Harburg. Besonders in diesem Bereich kann der Bezirk auf die bestehenden Hamburger Strukturen, Angebote und finanzielle Förderungen zurückgreifen und diese lokal anpassen und vermitteln.
  •  „Klimagerechte Stadtentwicklung“: Bei neuen Bauprojekten werden die Rahmenbedingungen für eine klimafreundliche Stadtentwicklung von Anfang an mitgedacht und durch konkrete Vorgaben und Richtlinien umgesetzt. Ebenso soll in bestehenden Quartieren der Kohlendioxidausstoß verringert werden, das gelingt z. B. mit Hilfe von Nahwärmenetzen oder durch klimafreundliche Mobilitätsangebote.
  •  „Bezirk als Vorbild“: Es werden Maßnahmen entwickelt, die einen ressourcenschonenden Gebäudebetrieb und eine umweltgerechte Beschaffung ermöglichen sowie die Mobilität der Pendlerinnen und Pendler als auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bezirksamtes verbessern. Das Bezirksamt und dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten direkt und konkret einen eigenen Beitrag zum Klimaschutz und erfüllen zugleich eine Vorbildfunktion.

Ziel ist es, qualitative Projekte zu entwickeln und zu finanzieren, die durch Akteure und Institutionen im Bezirk verwirklicht werden können. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf klimafreundlichen Maßnahmen, die in den Bereichen Gebäudemodernisierung, Energieerzeugung und Wärmeversorgung, Wirtschaft und Mobilität greifen.

Handlungsfelder

Klimaschutz

Themenübersicht auf hamburg.de