Hintergrund
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Best Practice Smoodje: Aus alt mach neu!

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Smoodje ist ein Holzbau-Projekt im Fischbeker Heidbrook

Ein Haus mit Fassadengarten.

Smoodje: Aus alt mach neu!

Initiatoren und Projektpartner:
DeepGreen Development

Ort:
Fischbeker Heidbrook, Modellgebäude (Haus C), 21149 Hamburg

Beschreibung:
Das Bauprojekt Smoodje vereint Holzbau und Recycling in einem Forschungsvorhaben. Damit setzt das Projekt ein Zeichen gegen die heutige ressourcenintensive Abbruch- und Downcyclingpraxis in der Bauwirtschaft. Das Vorhaben verfolgt zwei Ziele: Erstens soll an einem Wohnungsneubau die hochwertige und wirtschaftliche Wiederverwendbarkeit von Altholz als Baustoff nachgewiesen werden. Zweitens sollen anhand dieses Modellprojekts Handlungsempfehlungen für die Praxis im Hinblick auf die Beurteilung von Altholz und dessen Wiederverwendbarkeit für Wohnungsneubauten entwickelt werden.

Das Smoodje wird als CO2-neutrales Wohngebäude mit Altholz erbaut. Der besondere Clou dabei ist, dass das Altholz aus der Dachkonstruktion ehemaliger Kasernengebäude der Röttiger Kaserne stammt, die auf demselben Grundstück stehen, auf dem das Smoodje erbaut wird. Das ausgebaute Altholz wird nach eingehender Prüfung des Baustoffs als tragendes und konstruktives Bauholz wiederverwendet. So wird die zusätzlich benötigte Graue Energie für den Neubau auf ein Minimum reduziert.

Das Smoodje soll sich in Zukunft als Modellgebäude für ein „Plusenergie-Recycling-Haus“ auszeichnen. Die geplanten dach- und fassadenintegrierten Photovoltaikmodule versorgen die zwölf Wohneinheiten mit Energie und erzeugen zudem im Jahresverlauf sogar einen Energieüberschuss.

Besonderheiten:

Das im Altholz gebundene CO2 bleibt im Nutzungskreislauf gebunden. Die wissenschaftlichen Ergebnisse sollen nicht nur dem Fachpublikum, sondern auch anderen Interessierten sowie Kindern und Jugendliche vermittelt werden. So soll die Akzeptanz für die Wiederverwendung von Altholz als Baustoff erhöht werden.

EU Projekt CLEVER Cities:

Das EU-Projekt CLEVER Cities, mit den Projektstädten Hamburg, Mailand und London, setzt in dem Projektgebiet in Neugraben-Fischbek sog. naturbasierte Lösung, die lokal zugeschnittene, naturbasierte Antworten für eine mehrwertschöpfende, sozial integrative Stadterneuerung beinhalten, um. Konkret bieten die Lösungen bspw. Antworten auf eine naturnahe Gestaltung von Wohnbereichen und einer intensiven grünen Gestaltung von Häusern. Die geplante Kooperation von CLEVER Cities und DeepGreen Development beinhaltet diese Aspekte in idealer Weise und ein Monitoring wird voraussichtlich die Wirkungsweise der grünen Fassade des Smoodje erfassen.

Klimaschutz

Themenübersicht auf hamburg.de