Harburg von oben

"DDR-Volksaufstand vom 17. Juni 1953" Ausstellung im Harburger Rathaus

Vom 17. bis zum 21. Juni 2013 können Interessierte die Ausstellung "DDR-Volksaufstand vom 17. Juni 1953" der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur im Harburger Rathaus, Harburger Rathausplatz 1, 21073 Hamburg besichtigen.

Gebäude Harburger Rathaus Harburger Rathaus

Bezirk Harburg - Ausstellung im Harburger Rathaus

Neben Bildikonen präsentiert die Schau weithin unbekannte Bilder aus allen Regionen der DDR sowie Ausstellungstexte des renommierten Historikers und Publizisten Dr. Stefan Wolle.

Die kostenlose Ausstellung kann Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und Freitag von 8 bis 15 Uhr im Harburger Rathaus besichtigt werden.

Hintergrundinformationen
Am 17. Juni 2013 jährt sich der Volksaufstand in der DDR zum 60. Mal. Aus diesem Anlass präsentieren wir eine Ausstellung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, die die Geschichte dieser gescheiterten Revolution erzählt. In jenen Tagen um den 17. Juni 1953 gingen eine Million Menschen in mehr als 700 Städten und Gemeinden in der DDR auf die Straße. Was als sozialer Protest begonnen hatte, entwickelte sich rasch zur politischen Manifestation: Der massenhafte Ruf nach Freiheit, Demokratie und deutscher Einheit ließ die SED-Diktatur de facto kapitulieren. Es waren sowjetische Panzer, die den Aufstand alsbald im Keime erstickten.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter: www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/17juniausstellung

Empfehlungen