Symbol

3. Bezirkliche Bildungskonferenz Bezirk Harburg auf dem Weg zur inklusiven Bildung

Symbol für keine Leichte Sprache verfügbar
Leichte Sprache
Symbol für keine Gebärdensprache verfügbar
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Zum Thema inklusive Bildung findet am 20. August 2013 von 17 bis 20 Uhr die  3. Bezirkliche Bildungskonferenz in der Aula der Schule Scheeßeler Kehre 2, 21079 Hamburg, statt.

Schülerin schreibt Fragezeichen an Tafel

Bezirk Harburg - Bezirk Harburg auf dem Weg zur inklusiven Bildung

Über 100 Akteure aus Elternschulen, Kitas, Schulen, Jugendzentren, Kultureinrichtungen, Sport, Elternverbänden, Verwaltung, Politik und Stiftungen werden sich darüber informieren und austauschen, wie das gemeinsame Lernen von behinderten und nicht behinderten Menschen im Bereich Kita, Schule, Sport und Kultur, qualitativ weiterentwickelt werden kann.

Klaus Becker, Projektleiter des Hamburger Inklusionsbüros, wird in das Thema einführen und aufzeigen, inwieweit Projekte und Initiativen zur Inklusion in Harburg unterstützt werden können.

Daneben wird den Bildungsakteuren auch das Unterstützungsangebot der Regionalen Bildungs- und Beratungszentren (ReBBZ), von Claudia Ludwigshausen, Leitung des ReBBZ-Süderelbe, präsentiert.

Aus den Bildungsbereichen Kita, Schule, Sport und Kultur sind Vertreterinnen und Vertreter guter Praxisbeispiele aus der Region eingeladen, um mit den Teilnehmern über Chancen und Möglichkeiten der Qualitätsentwicklung in den Foren zu diskutieren.

Hintergrundinformationen
Am 18. Dezember 2012 verabschiedete der Hamburger Senat den Landesaktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Unter der Federführung der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration wurde der Hamburger Aktionsplan gemeinsam mit der Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen, dem Landesbeirat zur Teilhabe behinderter Menschen sowie zahlreichen weiteren Organisationen, Hamburger Behörden und Bezirken diskutiert und erarbeitet, auch unter Beteiligung der Landesarbeitsgemeinschaft behinderter Menschen.

Weitere Infos unter http://www.hamburg.de/inklusion/3724066/landesaktionsplan.html

Ich wünsche eine Übersetzung in:
Danke für Ihr Interesse!
Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen