Symbol

Mittwoch, 4. September 2013 von 17 bis 21 Uhr Wohnungsbaukonferenz am 4. September 2013

Symbol für keine Leichte Sprache verfügbar
Leichte Sprache
Symbol für keine Gebärdensprache verfügbar
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Bürgerinnen und Bürger, Investoren, Politik und Verwaltung diskutieren gemeinsam am Mittwoch, 4. September 2013 von 17 bis 21 Uhr in der Aula der Ganztagsgrundschule Am Johannisland, Am Johannisland 4, 21147 Hamburg  die Zukunft der Wohnungsbauentwicklung im Bezirk Harburg.

Bauarbeiter

Bezirk Harburg - Wohnungsbaukonferenz am 4. September 2013

Im Zusammenhang mit der alljährlichen Fortschreibung des Harburger Wohnungsbauprogramms in das Jahr 2014 möchte der Bezirk Harburg in diesem Jahr erneut eine Wohnungsbaukonferenz durchführen. Der Themenschwerpunkt wird im Süderelberaum angesiedelt sein.

Eine aktive Teilnahme von Bürgerinnen und Bürgern ist besonders erwünscht.

Ziel der Konferenz ist es u.a., die Weichen für eine nachfragegerechte Wohnungspolitik zu stellen. Dafür sollen die Wohnungsbauziele für den Bezirk Harburg gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Kommunalpolitik, Vereinen, Baugenossenschaften sowie Verwaltung, Projektentwicklern, Investoren und interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutiert werden.

Neben Vorträgen zum Wohnungsmarkt, zur Wohnungsbauentwicklung und zu Wohnungsbauvorhaben wird in vier Arbeitsgruppen über die Themen

- Entwicklung Röttiger Kaserne,
- Entwicklung Elbmosaik,
- Mitwirkung von Bürgerinnen und Bürgern bei der Gestaltung der Neugrabener Quartiere und
- Chancen für Baugemeinschaften diskutiert.

Um eine Anmeldung  bis 1. September 2013  beim Bezirksamt Harburg, Fachamt Stadt– und Landschaftsplanung, Geschäftszimmer unter Tel. +49 40 428 71-2258 oder per Email: Stadt-undLandschaftsplanung@harburg.hamburg.de wird gebeten.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ich wünsche eine Übersetzung in:
Danke für Ihr Interesse!
Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen