Harburg von oben

Integrations- und Ehrenamtspreise 2015 verliehen Harburg-Empfang der Bezirksversammlung und des Bezirksamtes Harburg am 22. Januar 2016

Am 22. Januar 2016 fand der gemeinsame Harburg-Empfang der Bezirksversammlung und des Bezirksamtes Harburg statt. Auch im fünften Jahr unterstützt die Sparkasse Harburg-Buxtehude den Harburg-Empfang als Kooperations- und Veranstaltungspartner.

Harburger Rathaus

Harburg-Empfang der Bezirksversammlung und des Bezirksamtes Harburg am 22. Januar 2016

In diesem Rahmen wurden die Preisträger des Harburger Integrationspreises 2015 und des Harburger Ehrenamtspreises 2015 geehrt. Außerdem wurde der Harburg-Teller, ein gestifteter Ehrenpreis für besonderes bürgerschaftliches Engagement im Bezirk Harburg, vergeben.

Robert Timmann, 1. Stellv. Vorsitzender der Bezirksversammlung, Bezirksamtsleiter Thomas Völsch und Jury-Mitglied Heinz Lüers, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude nahmen gemeinsam die Preisverleihungen und Ehrung der Preisträgerinnen und Preisträger vor. Als besonderer Ehrengast und Festrednerin war Dr. Melanie Leonhard, Senatorin der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, anwesend.

Insgesamt waren ca. 300 Vertreterinnen und Vertreter von sozialen Einrichtungen, Kirchen, Kultur- und Sportvereinen, Wohlfahrtsverbänden, Hilfsorganisationen sowie Verwaltung, Wirtschaft und Politik Gast beim Harburg-Empfang 2015.

Harburger Ehrenamtspreis 2015

Zum sechsten Mal wurde der Harburger Ehrenamtspreis für besonderes bürgerschaftliches Engagement in Harburg verliehen. Das Motto in diesem Jahr lautete: "Harburg engagiert sich – Ehrenamt im Stadtteil". Der Preis soll Harburgerinnen und Harburger sowie Einrichtungen im Bezirk ermutigen sich freiwillig zu engagieren und neue Ehrenamtsprojekte zu initiieren. Hierdurch soll das Zusammenleben in den Harburger Stadtteilen verbessert  und die Identifikation der Bewohnerinnen und Bewohner mit diesen gestärkt werden.

Dieser Preis ist mit 2.000 Euro dotiert und darf ausschließlich für gemeinwohlfördernde Projekte eingesetzt werden. Für den Harburger Ehrenamtspreis 2015 wurden im Bezirksamt Harburg 14 Bewerbungen eingereicht.

Die Preisträger 2015:

1. Preis: Projekt "Refugio – Cafe der Gastfreundschaft" der Ev. Luth. Trinitatis Gemeinde               (1.000 Euro)

1. Preis: Projekt "Willkommen in Süderelbe" der Einrichtung: Ev. Luth. Cornelius Kirchen                              gemeinde (1.000 Euro)

Zusätzlich wurde von der Sparkasse Harburg-Buxtehude ein Sonderpreis in Höhe von 750 Euro ausgelobt. Diesen erhält das Projekt "Dialog auf der Reise aus der Vergangenheit in die Zukunft" der Initiative Gedenken in Harburg.           

Harburger Integrationspreis 2015

Der Harburger Integrationspreis wurde 2007 einstimmig von der Bezirksversammlung Harburg ins Leben gerufen, um Maßnahmen und Projekte, die die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund vor Ort fördern, angemessen zu würdigen. Ziel ist es, die Schranken und Hemmnisse im Zusammenleben der Menschen unterschiedlicher Herkunft in Harburg abzubauen. Die diesjährige Ausschreibung unter dem Motto "Vielfalt in Harburg" des Preises war ebenfalls mit 2.000 Euro dotiert. Bis zum Bewerbungsschluss am 15. November 2015 waren im Bezirksamt Harburg 5 Bewerbungen eingegangen.

Die Preisträger 2015: 

1. Preis: Projekt "Nachbarschaftsmütter in Neuwiedenthal" des DRK Hamburg-Harburg (1.200 Euro)

2. Preis: Projekt "Flüchtlingshilfe mit offenen Herzen" der Alevitischen Gemeinde Harburg e.V. (800 Euro)

 Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger für den Harburger Integrations- und den Ehrenamtspreis erfolgte am 19. Januar 2016 durch eine 14-köpfige Jury unter Leitung von Robert Timmann, 1. Stellvertretender Vorsitzender der Bezirksversammlung Harburg. Dem Auswahlgremium gehören neben politischen Vertreterinnen und Vertretern aus den Bereichen Bildung, Kultur, Soziales, Sport und Wohnen zwei Vertreter der Sparkasse Harburg-Buxtehude an.  

Harburg-Teller 2015

Der bereits zum siebten Mal von der Bezirksversammlung Harburg und dem Bezirksamt Harburg gestiftete Ehrenpreis für besonderes bürgerschaftliches Engagement wurde in diesem Jahr an den langjährigen Geschäftsführer der Musikgemeinde Harburg e.V. Siegfried Bonhagen vergeben.

Das musikalische Rahmenprogramm gestaltete das Quartett "Son Cuatro", das sich der traditionellen Sonmusik Kubas verschrieben hat.

Durch das Programm führte in diesem Jahr die Moderatorin Karin Robben.

Empfehlungen