Harburg von oben
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Integration durch Sport Fußball statt Schule

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Am Freitag, 2. Februar 2018, veranstaltet der Harburger Turnerbund von 1865 e.V. (HTB) ein Fußballturnier für Mädchen und Jungen unter dem Motto „Integration durch Sport".

Fußball, Fußballplatz

Bezirk Harburg - Fußball statt Schule

Bereits zum vierzehnten Mal findet unter dem Motto „Fußball statt Schule - Integration durch Sport" ein Fußballturnier  statt, das  in Harburg mittlerweile zu einer festen Institution am schulfreien Tag am Anfang des Jahres geworden ist. Das Turnier wird von der offenen Sportgruppe des Jugendcafé Eißendorf des HTB in Kooperation mit dem Bezirksamt Harburg für Mädchen und Jungen zwischen 10 und 14 Jahren organisiert. Es werden wieder rund zehn Teams aus Schulen sowie Jugend- und Mädcheneinrichtungen teilnehmen. Gespielt wird von 9:00 bis 13:30 Uhr in der Sporthalle am H Hans-Dewitz-Ring 21, 21075 Hamburg.. Im Anschluss an das Turnier findet ab 13:45 Uhr die Siegerehrung statt.

Dr. Anke Jobmann, Dezernentin für Soziales, Jugend und Gesundheit: „Sportveranstaltungen sind nicht allein sportliche Betätigung. Sie sind vielmehr  auch Veranstaltungen der Begegnung und Kommunikation. Im Sport erlebte Erfahrungen und erworbene Kontakte sind sinnvoll und nützlich, sie bieten darüber hinaus auch vielfältige Integrationsmöglichkeiten. Kinder und Jugendliche verschiedener Kulturen finden beim Sport zueinander. Tugenden wie Teamgeist und Fairness fördern dabei die Gemeinschaft und soziale Integration. Das Programm „Integration durch Sport“ unterstützt das Verständnis füreinander und hilft auf spielerische Weise, das friedliche Zusammenleben in unserem Bezirk zu verbessern.“ 

Thomas Thomsen, Fachamtsleiter Jugend- und Familienhilfe, verweist in diesem Zusammenhang zudem auf den Literaturnobelpreisträger Albert Camus, der von sich sagte: „Alles was ich im Leben über Moral oder Verpflichtungen weiß, verdanke ich dem Fußball.“

Die Pokale und Bälle wurden, wie in den vergangenen Jahren auch, durch den Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) des Bezirksamtes Harburg zur Verfügung gestellt. Bei der Siegerehrung werden Michael Armbrecht, Präsident des Harburger Turnerbundes von 1865 e.V., Torsten Schlage, Geschäftsführer des Harburger Turnerbundes von 1865 e.V., Dr. Anke Jobmann, Dezernentin und Thomas Thomsen, Fachamtsleiter, die teilnehmenden Kinder mit einem kleinen Pokal ehren und den erfolgreichsten Teams einen Siegerpokal sowie Fußbälle überreichen.

 

Kontakt

Dennis Imhäuser

Pressesprecher

Freie und Hansestadt Hamburg
Bezirksamt Harburg
Harburger Rathausplatz 1
21073 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch