Harburg von oben
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Einladung „Der clevere Weg für Neugraben-Fischbek“

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Am Montag, 29. Oktober 2018, findet von 18:00 bis 20:30 Uhr die Veranstaltung „Der clevere Weg für Neugraben-Fischbek“ im Bildungs- und Gemeinschaftszentrum Süderelbe, Am Johannisland 2 - 4, 21147 Hamburg statt.

Einladung zur Veranstaltung.

„Der clevere Weg für Neugraben-Fischbek“ - Einladung zur Auftaktveranstaltung

Wir, das Hamburg-CLEVER-Projektteam des Bezirksamtes Harburg, laden Sie herzlich ein zum Auftakt für das EU-Projekt „CLEVER Cities“. Der Abend wird eingeleitet durch Grußworte der neuen Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen sowie von Thomas Jacob, Referent Internationale Projektkoordination der Senatskanzlei. Anschließend informieren wir Sie über das Projekt zu naturbasierten Lösungen in Neugraben-Fischbek.

Ausgestattet mit diesen Informationen ist Ihre Meinung gefragt! Wählen Sie aus den folgenden Themen, um Ihre cleveren Ideen für ein lebenswertes Neugraben-Fischbek einzubringen:

  • Wie kann ein Korridor als verbindendes Element durch den Stadtteil entstehen?
  • Wie lassen sich Verbindungen und grüne Inseln im Zentrum Neugraben schaffen?
  • Wie lässt sich der Fischbeker Dorfkern mit seinen identitätsstiftenden Merkmalen weiterdenken?
  • Welche Funktionen können Gründächer- und Fassaden im Stadtteil einnehmen?

Partizipationssystem DIPAS
Bei der Auftaktveranstaltung bietet das digitale Partizipationssystem DIPAS zusätzliche Mitwirkungsmöglichkeiten durch einen interaktiven Datentisch vor Ort und eine Beteiligungswebsite online. DIPAS wird im Rahmen eines dreijährigen Forschungs- und Entwicklungsprojektes unter der Leitung der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) mit dem Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung (LGV) und der HafenCity Universität (HCU) entwickelt.

Zum Abschluss der Auftaktveranstaltung tragen wir unsere Ergebnisse zusammen und lassen den Abend gemeinsam bei Buffet und Getränken ausklingen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Wir freuen uns auf Sie!

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft Hamburg mbH , Johannes Robert, Ohrnsweg 2, 21149 Hamburg, Telefon +49 (0)40 431 393-839, Mail johannes.robert@steg-hamburg.de, Internet: http://www.steg-hamburg.de.

Gefördert durch die Europäischen Union
Das Projekt CLEVER Cities geht zurück auf eine Ausschreibung der Europäischen Kommission im Förderprogramm Horizon 2020. Die Abkürzung CLEVER steht für „Co-designing Locally tailored Ecological solutions for Value added, socially inclusivE Regeneration in Cities”. Geförderte Modellstädte des EU-Projekts sind neben Hamburg die Städte London und Mailand. Der Hamburger Projektteil wird – federführend durch das Bezirksamt Harburg – in Neugraben-Fischbek umgesetzt.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch