Harburg von oben
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

An der Rennkoppel Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs Heimfeld 50

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das Bezirksamt Harburg hat beschlossen, den Bauleitplan-Entwurf gemäß § 3 Absatz 2 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3635) öffentlich auszulegen.

Ein Helm, ein Zirkel und Papierrollen liegen auf technischen Zeichnungen.

Bebauungsplanentwurf

Das Plangebiet wird wie folgt begrenzt: Über die Flurstücke 1173 und 1195 (Osterhoffstraße) – Ostgrenze des Flurstücks 3410 – Ost-, Nord-, Süd- und Westgrenzen des Flurstücks 3769 in der Gemarkung Heimfeld des Bezirkes Harburg, Ortsteil 711.

Mit dem Bebauungsplan-Entwurf Heimfeld 50 soll durch die Festsetzung einer Gemeinbedarfsfläche der bestehende Standort der Alten- und Pflegeeinrichtung planungsrechtlich dauerhaft gesichert werden.

Das Bebauungsplanverfahren wird im beschleunigten Verfahren der Innenentwicklung nach § 13 a Absatz 1 Satz 1 BauGB durchgeführt. Eine Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB sowie ein Ausgleich von Eingriffen in Natur und Landschaft sind nicht erforderlich. Änderungen des Flächennutzungsplans und des Landschaftsprogramms einschließlich Fachkarte zum Biotop- und Artenschutz sind ebenfalls nicht erforderlich.

Hinweise zu umweltrelevanten Informationen:

Die Begründung zum Bebauungsplan enthält Betrachtungen zu Belangen des Naturschutzes gemäß § 1 Absatz 6 Nummer 7a Baugesetzbuch, gemäß § 44 Bundesnaturschutzgesetz (Artenschutz) sowie der Baumschutzverordnung.

Der Bebauungsplan-Entwurf (Planzeichnung mit textlichen Festsetzungen und Begründung) wird in der Zeit vom 7. Januar bis einschließlich 8. Februar 2019 montags bis donnerstags jeweils 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 13 Uhr im

Bezirksamt Harburg, Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung,

Harburger Rathausplatz 4, III. Stock, 21073 Hamburg

öffentlich ausgelegt.

Terminvereinbarungen für Informationsgespräche sind möglich (Telefon +49 40 42871 - 2258 oder - 2886).

Die Unterlagen sind im Internet unter http://www.hamburg.de/stadtplanung-harburg/ verfügbar.

Der Bebauungsplan-Entwurf kann im oben genannten Zeitraum auch im Internet unter Verwendung des kostenlosen Online-Dienstes „Bauleitplanung“ eingesehen werden. Zudem besteht hier die Möglichkeit, Stellungnahmen „online“ abzugeben. Der Online-Dienst kann unter der folgenden Adresse aufgerufen werden:

https://bauleitplanung.hamburg.de

Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist bei der oben genannten Dienststelle schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

 

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch