Harburg von oben
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

41. Süderelbe-Empfang Preisträger des Süderelbe-Thalers ausgezeichnet

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der jährliche Süderelbe-Empfang der Bezirksversammlung und des Bezirksamtes Harburg hat am 22. Februar 2019 im BGZ Süderelbe stattgefunden. Insgesamt sind zwei Preisträger für ihr besonderes bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet worden.

Süderelbe Empfang 2019

Bezirk Harburg - Süderelbe-Empfang

Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen und Achim Gerdts, Regionalbeauftragter für Süderelbe, begrüßten die rund 170 geladenen Gäste. In diesem Jahr wird die Festrede von Achim Gerdts gehalten, der sich nach 27 Jahren als Regionalbeauftragter und damit seit 1993 als Organisator des Süderelbe-Empfangs bei den Menschen in Süderelbe persönlich bedanken und verabschieden möchte.

In diesem Jahr wird Herr Gerdts nach 47 Jahren im Dienst für die Freie und Hansestadt Hamburg in den Ruhestand gehen und die Veranstaltung letztmalig begleiten. Bei der jährlichen Gastveranstaltung im BGZ Süderelbe sind Vertreterinnen und Vertreter von sozialen Einrichtungen, Kirchen, Kultur- und Sportvereinen, Wohlfahrtsverbänden, Hilfsorganisationen sowie Verwaltung, Wirtschaft und Politik zu Gast.

Süderelbe-Thaler 2019

Seit 41 Jahren findet der Süderelbe-Empfang bereits statt und seit 1991 wird der Süderelbe-Thaler an Bürgerinnen und Bürger verliehen, die sich durch besonderes ehrenamtliches Engagement für die Region ausgezeichnet haben. In diesem Jahr hat die zwölfköpfige Süderelbe-Thaler-Kommission, unter Vorsitz des Regionalbeauftragten Achim Gerdts, zwei Preisträger mit der Auszeichnung geehrt.

Herr Matthias Nehls, 2. Vorsitzender des FC Süderelbe, ist seit 2001 ehrenamtlich tätig und ein echtes Kind der Süderelbe-Region. Er setzt sich seit vielen Jahren insbesondere für die Kinder- und Jugendförderung im Verein, und darüber hinaus bei Thema Ausbildung und Inklusion nachhaltig ein.

Frau Sylvi Rehder ist seit 2007 ehrenamtlich tätig und belebt mit der Theatergruppe Stippvisite e.V. die kulturelle Szene in der Region. Aus den Anfängen schon längst entwachsen begeistert das Theaterensemble die Menschen über Süderelbe hinaus. Mit der Mini-Stippvisite bringt Frau Rehder Kindern den Spaß am Theater näher und leistet einen wichtigen Beitrag bei der Förderung junger Menschen.

Themenübersicht auf hamburg.de

Rubriken

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen