Harburg von oben
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Harburg Empfang 2019 Auszeichnung für freiwilliges Engagement. Der Harburg-Teller und der Harburger Bürgerpreis wurden verliehen

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der jährliche Harburg-Empfang der Bezirksversammlung und des Bezirksamtes Harburg hat am Freitag, den 29. März 2019 im Harburger Theater stattgefunden. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude unterstützt den Harburg-Empfang als Kooperations- und Veranstal­tungspartner bereits im achten Jahr. Insgesamt sind vier Preisträger für ihr besonderes bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet worden.

Preisträger Harburg Teller 2019

Harburg Empfang 2019

 

Bei der jährlichen Gastveranstaltung im Harburger Theater sind regelmäßig ca. 300 Vertreterinnen und Vertreter von sozialen Einrichtungen, Institutionen, Kultur- und Sportvereinen, Wohlfahrtsverbänden, Hilfsorganisationen sowie Verwaltung, Wirtschaft und Politik zu Gast.

Preisverleihung

Robert Timmann, 1. stellvertretender Vorsitzender der Bezirksversammlung Harburg, Sophie Fredenhagen, Bezirksamtsleiterin Harburg sowie Sonja Hausmann, Vorstandsmitglied der Sparkasse Harburg-Buxtehude, nahmen gemeinsam die Ehrungen vor. Als Ehrengast hielt Prof. Dr. Rainer-Maria Weiss, Leiter des Archäologischen Museum Hamburg und Stadtmuseum Harburg, eine Festrede.

Bürgerpreis 2018

Zum dritten Mal wird der Harburger Bürgerpreis durch die Bezirksversammlung Harburg an Menschen oder Projekte verliehen, die sich außerordentlich ehrenamtlich engagieren und erfolgreich zu einem interkulturellen Miteinander beitragen. Im Vordergrund steht die Ehrung des freiwilligen Engagements, denn das spiegelt die Mitmenschlichkeit und den Zusammenhalt unseres Bezirks wider. Ganz unter dem Motto „Wir machen Alltagshelden sichtbar! werden der persönliche und individuelle Einsatz sowie die motivierenden Vorbilder gezeigt, die zugleich verschiedene, nachahmenswerte Möglichkeiten im Bereich des Ehrenamts im Bezirk darstellen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und darf ausschließlich für gemeinwohlfördernde Projekte eingesetzt werden.

Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger für den Harburger Bürgerpreis 2018 erfolgte durch eine 16-köpfige Jury unter Leitung von Birgit Rajski, Vorsitzende der Bezirksversammlung Harburg. Das Auswahlgremium bestand aus politischen Vertreterinnen und Vertretern der Fraktionen, Vertreterinnen und Vertretern aus unterschiedlichen Bereichen sowie zwei Vertretern der Sparkasse Harburg-Buxtehude.

In diesem Jahr gibt es zwei erste Plätze. Preisträger des Harburger Bürgerpreises 2018 sind:

1. Behinderten Arbeitsgemeinschaft Harburg e.V. Engagement für Inklusion
(Preisgeld 2.000 Euro)

1. Deutschunterricht für Geflüchtete in der Initiative Willkommen in Süderelbe
(Preisgeld 2.000 Euro)

2. Lesetraining für Kinder – Lesepaten bei der Bücherhalle Harburg (Preisgeld 1.000 Euro)

Harburg-Teller 2018

Im zehnten Jahr der Verleihung des Harburg-Tellers wurde erstmalig ein Verein und keine Einzelperson ausgezeichnet: Gewinner ist das electrum – das Museum der Elektrizität e.V.“.

Der Verein wurde mit dem von der Bezirksversammlung und dem Bezirksamt Harburg gestifteten Harburg-Teller für das herausragende bürgerschaftliche Engagement der Vereinsmitglieder geehrt.

Stellvertretend durch Manfred Matschke, Margot Niemann, Wilfried Brunkhorst, Bernhard Scheffler und Klaus Schlobohm wurde der Harburg-Teller für alle ehrenamtlich Aktiven im Verein entgegen genommen.

Das Museum der Elektrizität öffnete zum ersten Mal zur Langen Nacht der Museen im September 2011 in Harburg seine Türen und hat seitdem jeden Sonntag von 10:00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Jedes Jahr besuchen rund 4.000 Menschen die Ausstellung. Rund 1.000 ausgestellte Exponate sind auf der Fläche von 500 Quadratmetern ausgestellt und das ist nur ein Bruchteil der circa 10.000 Exponate im Fundus des Vereins.

Das ehrenamtliche Engagement, gerade auch über die vergangenen Jahre, hat das Museum fest in der Harburg verankert. Für die kulturelle, pädagogische und nachhaltige Arbeit des Vereins wird der Verein mit dem Harburg-Teller 2018 ausgezeichnet.

Das Rahmenprogramm wurde von dem Improvisationstheater-Künstler-Duo „Charlotte & Ralf“ (Charlotte Wolff und Ralf Schulze) in Zusammenarbeit mit dem Musiker Fabio Malaguti gestaltet.

Durch das Programm führte André Schünke, bekannt als NDR- und Tagesschau24-Moderator.

Themenübersicht auf hamburg.de

Rubriken

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen