Harburg von oben
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bauarbeiten in Harburg Baumaßnahme zur Umgestaltung der Cuxhavener Straße und Waltershofer Straße

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Freie und Hansestadt Hamburg sieht vor, den Knoten Cuxhavener Straße/ Waltershofer Straße von Oktober 2019 bis zum Herbst 2020 umzubauen.

Baumaßnahme Cuxhavener Straße und Waltershofer Straße

Baumaßnahme zur Umgestaltung der Cuxhavener Straße und Waltershofer Straße

Die Umgestaltung umfasst den Ausbau der Radwege und abschnittsweise Herstellung von Radfahrstreifen auf beiden Fahrbahnseiten, den Ausbau der Bushaltestellen, die Erneuerung der Deck- und Binderschichten teilweise auch den Vollausbau der gesamten Fahrbahn sowie die Umgestaltung der Gehwege und Parkstände. Parallel werden die vorhandenen Ver- und Entsorgungsnetze (hier vor allem die Trinkwasserversorgung und Telekommunikationsanlagen) saniert, ertüchtigt und für die Zukunft angepasst. Darüber hinaus wird der Knoten Cuxhavener Straße / Waltershofer Straße gleichzeitig provisorisch für die Umleitungsverkehre des achtstreifigen Ausbaus der A 7 ertüchtigt. 

Bauablauf und Verkehrsführung

Zunächst werden die südlichen Nebenflächen von Oktober bis Dezember 2019 erneuert. Nach der Winterpause (keine verkehrlichen Einschränkungen) werden ab März 2020 die Leitungs- und Straßenbauarbeiten auf der Strecke Cuxhavener Straße und im Knoten Waltershofer Straße fortgesetzt. Nach sorgfältiger Prüfung der Alternativen wird für den Umbau des Knotens die Waltershofer Straße zeitweise voll gesperrt. In der Cuxhavener Straße wird immer mindestens ein Fahrstreifen je Richtung aufrechterhalten. Die Gesamtmaßnahme wird im Herbst 2020 abgeschlossen sein. Ab August 2020 wird es im Knotenbereich keine Einschränkungen mehr geben.

Die Grundstückszufahrten werden so wenig wie möglich eingeschränkt. Erforderliche Sperrungen werden wenigstens drei Tage vor der Ausführung durch die Straßenbaufirma bei den Betroffenen angekündigt. Besondere Berücksichtigung erfahren dabei die Zufahrten der Gewerbebetriebe, der Tankstelle und der anliegenden Verbrauchermärkte (LIDL und ALDI).

Alle sich daraus ergebenden verkehrlichen Maßnahmen sind mit dem zuständigen Polizeikommissariat PK 47 als Straßenverkehrsbehörde abgestimmt.

Bei Baumaßnahmen lassen sich Beeinträchtigungen für Anlieger und Wegebenutzer leider nicht ganz vermeiden. Das Bezirksamt wird zusammen mit den bauausführenden Firmen alles daran setzen, Störungen und Behinderungen auf das unvermeidbare Maß zu beschränken.

Hintergrund

Hintergrund der Baumaßnahme ist der Ausbau der A7. Von 2020 bis 2026 wird die A7 südlich des Elbtunnels vierspurig ausgebaut.

In diesem Bereich verläuft die BAB auf Dämmen und Brückenbauwerken, welche aufwändig erweitert werden. Für diese Arbeiten müssen abwechselnd einzelne Rampen der Anschlussstelle Hausbruch gesperrt werden. Um die Verkehre bestmöglich abwickeln zu können muss daher der Knoten Waltershofer Straße/ Cuxhavener Straße umgebaut werden. Bei den Untersuchungen hat sich gezeigt, dass die Fahrbahn sowie die Straßenentwässerung sich in diesem Abschnitt in einem stark erneuerungsbedürftigen Zustand befinden. Daher wird in diesem Zuge aufgrund von Synergieeffekten auch die Fahrbahn samt der Einbauten der B73 instandgesetzt und gleichzeitig fahrradgerecht ausgebaut und dementsprechend auch für die bevorstehenden, d.h. zukünftig zu erwartenden Belastungen ertüchtigt. Dadurch verkürzt sich die Bauzeit insgesamt.

Themenübersicht auf hamburg.de

Rubriken

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen