Harburg von oben
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Klima-Talks Impulse für Harburger Klimaschutz

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Rund 100 Fachleute und interessierte Bürgerinnen und Bürger entwickeln und diskutieren Lösungen für Harburgs Klimaschutzkonzept „Klima – Harburg handelt“.

Harburg von oben

Impulse für Harburger Klimaschutz

Unter dem Motto „Klima – Harburg handelt“ entwickelten im September insgesamt rund 100 Fachleute und interessierte Bürgerinnen und Bürger Lösungen für den bezirklichen Klimaschutz. In vier „Klima-Talks“ zu den Themen „Energie“, „Mobilität“, „Stadtquartiere“ sowie „Initiativen und Ehrenamt“ wurden die Ansätze gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des Bezirksamts Harburg und der Harburger Politik diskutiert.

Im Themenfeld Energie wurde unter anderem angeregt, neben der bereits untersuchten Nutzung von gewerblicher Abwärme und Solarthermie im Bezirk vorhandene Bohrungen der ehemaligen Öl- und Gasförderung für Geothermie-Sonden zu nutzen. Im Hinblick auf klimafreundliche Mobilität schlugen viele Teilnehmende neben einer zweiten Elbquerung für eine neue S- oder U-Bahnlinie, Quartiersgaragen mit weiteren Mobilitätsangeboten als zukunftsweisende Lösung für den ruhenden Verkehr vor.

Harburger Initiativen und Ehrenamtliche im Bereich Klimaschutz legten besonderes Augenmerk darauf, die Bürgerinnen und Bürger fortlaufend über die bezirklichen Klimaschutz-Aktivitäten, aber auch Fördermöglichkeiten und Klimaschutz-Ansätze im Alltag zu informieren. Bei der klimagerechten Stadtteilentwicklung standen vor allem die Förderung des Holzbaus und die Themen Grünerhalt, Klimaanpassung und Biodiversität im Fokus.

„In den Gesprächen war spürbar, dass der Klimaschutz bei vielen Harburgerinnen und Harburgern mittlerweile ein herausragendes Thema ist. Alle waren mit Herzblut bei der Sache und dies zeigt, wie wichtig das integrierte bezirkliche Klimaschutzkonzept für Harburg ist.“, sagt Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen.

Unter dem Titel „Klima – Harburg handelt“ entwickelt das Bezirksamt Harburg bis Anfang 2021 einen bezirklichen Klimaplan. Ziel ist es, die nationalen und Hamburger Klimaziele zu erreichen. Themen des Konzeptes sind unter anderem effiziente Energieerzeugung und -versorgung, klimafreundliche Stadtentwicklung sowie der öffentliche Nahverkehr. Ab 2021 soll ein Klimaschutz-Management in Harburg Klimaschutz-Projekte auf den Weg bringen und Netzwerk-Strukturen aufbauen.

 

Bürgerinnen und Bürger können Ideen für den Klimaschutz in Harburg einsenden!

Die Dokumentationen der Klima-Talks finden Sie unter https://www.hamburg.de/harburg/klimaschutz-harburg-mediathek/.

Alle Informationen und beispielhafte Projekte zum Klimaschutz in Harburg finden Sie unter https://www.hamburg.de/harburg/klima/.

Eigene Ideen und Anregungen können per E-Mail an klima-hamburg@zebau.de  noch bis zum 16.10.2020 eingesendet werden.

Das Integrierte Klimaschutzkonzept wird durch die Nationale Klimaschutzinitiative der Bundesregierung und durch die Hamburger Leitstelle Klima gefördert. Auf Basis des Hamburger Klimaplans erarbeiten aktuell mehrere Bezirke lokale Klimaschutzkonzepte oder setzen diese bereits mit einem Klimaschutz-Management um.

Themenübersicht auf hamburg.de

Bezirksamt und Service

Anzeige
Branchenbuch