Harburg von oben
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

#CoronaHH Schwerpunktmaßnahmen zur Kontrolle der Covid-19-Eindämmungsverordnung

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Am 2. Oktober haben Kräfte des Bezirksamtes und der Polizei anlassbezogene Kontrollen zur Covid-19-Eindämmungsverordnung in Geschäften, Cafés und Bars in Harburg durchgeführt.

Coronavirus mit Stetoskop

Schwerpunktmaßnahmen zur Kontrolle der Covid-19-Eindämmungsverordnung

Gemeinsam mit der Polizei haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes und des Verbraucherschutzes des Bezirksamts Harburg in den Abendstunden des 2. Oktober eine Schwerpunktmaßnahme in Harburg durchgeführt. Ziel ist es die Betriebe in Harburg im Hinblick auf die Pflicht zur Führung von Kontaktlisten, Abstandsregelungen und Maskenpflicht oder auch für andere Vorgaben der Covid-19-Eindämmungsverordnung zu kontrollieren.

Die Kontrollen dienen der Sensibilisierung für das Einhalten der Covid-19-Eindämmungsverordnung bei den Betrieben. Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen, die ebenfalls an der Maßnahme teilgenommen hat um direkt mit den Betreibern ins Gespräch zu kommen, betont, dass es für die Café- und Bar-Betreibenden entscheidend ist Hygienekonzepte einzuhalten, damit die Betriebe auch weiter wirtschaften können und somit eine Chance haben, ihre Existenz über die besondere Zeit hinaus zu sichern:

Die Einhaltung der Covid-19-Eindämmungsverordnung ist für jeden relevant. Um die Gesundheit aller zu schützen, ist es nötig anlassbezogene Kontrollen, aber auch Schwerpunktmaßnahmen in Geschäften und Lokalen durchzuführen. Mir ist besonders wichtig zu betonen, dass es bei den Kontrollen nicht darum geht die Betriebe oder gar die Kundinnen und Kunden zu ahnden, das Ziel der Behörden liegt darin den Schutz aller Beteiligten zu sichern. Dies muss auch im Interesse der Betreibenden liegen, denn die Situation soll sich gerade für die Betriebe nicht weiter verschlechtern. Die Einhaltung der Eindämmungsverordnung ist eine gemeinschaftliche Aufgabe und soll einen sicheren Besuch für Kundinnen und Kunden, als auch den Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betriebe ermöglichen.“ Sophie Fredenhagen, Bezirksamtsleitung

In den kommenden Monaten werden weitere unangekündigte Schwerpunktmaßnahmen der Behörden durchgeführt, um kontinuierlich die Einhaltung der Covid-19-Eindämmungsverordnung zu überprüfen. Die Einhaltung der Maßnahmen ist Grundlage dafür, damit keine weiteren Einschränkungen des öffentlichen Lebens und von Kontakten notwendig werden.

Themenübersicht auf hamburg.de

Bezirksamt und Service

Anzeige
Branchenbuch