Bezirk Harburg

Prüfpflicht für Ihren Heizöltank Prüfpflicht für Heizöltanks – Information für Betreiber

Um Umweltschäden zu vermeiden, sollten Betreiber darauf achten, wann ihr Heizöltank geprüft werden muss.

Prüfpflicht für Heizöltanks – Information für Betreiber

Die neue Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) gilt seit dem 1. August 2017 bundeseinheitlich.

Darunter fallen alle Erd- und Kellertanks mit einem Fassungsvermögen von mehr als 10.000 Litern beziehungsweise 1.000 Litern, wenn Sie in einem Wasserschutzgebiet leben. In diesen Fällen muss ihr Tank regelmäßig durch Sachverständige überprüft werden.

Sollten Sie die Frist einmal überschritten haben, erinnert das Bezirksamt Sie an die Prüfung.

Für die „Aufforderung zur Prüfung“ wird eine Gebühr in Höhe von 31 Euro erhoben. Um diese Gebühren zu vermeiden, sollten alle Betreiber rechtzeitig vor Ablauf der Frist einen Blick in ihre Unterlagen werfen und gegebenenfalls einen Sachverständigen mit der Prüfung beauftragen.

Werden Mängel festgestellt, müssen diese durch einen Fachbetrieb beseitigt und schriftlich festgehalten werden. Das Protokoll über die geleisteten Arbeiten und eine eventuelle Nachprüfung reichen Sie bitte im Bezirksamt ein. 

Weitere Informationen rund um dieses Thema erhalten Sie im Internet unter www.zukunftsheizen.de