Harburg von oben
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Verlängerung der Bauarbeiten in Hausbruch Ausbau der Veloroute 10

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Witterungsbedingt verzögern sich die Ausbauarbeiten des ca. 540m langen Geh- und Radweges zwischen Hausbrucher Moor und der Bahnquerung am Heykenaubrook. Die Vollsperrung wird bis Ende April 2021 andauern.

Aufnahme eines gelben Fahrradabbildung auf einer Veloroute.

Ausbau der Veloroute 10

Ursprüngliche Pressemeldung vom 7. Dezember 2020:

Bauarbeiten in Hausbruch: Ausbau der Veloroute 10 

Ausbau des Geh- und Radweges zwischen Hausbrucher Moor und Heykenaubrook

Ein weiterer Abschnitt der Veloroute 10 von der Hamburger City nach Neugraben wird für den Radverkehr sicher, komfortabel und attraktiv ausgebaut. Der Planungsabschnitt verbindet den Bereich Dubben an der Waltershofer Straße mit der Querung über die Hafenbahn und dem  Anschluss an die Straße Am Radeland. 

Das ca. 540m lange Teilstück zwischen Hausbrucher Moor und der Bahnquerung am Heykenaubrook wird derzeit als Wirtschaftsweg für die DB und Gewässerpflege genutzt. Der Abschnitt weist einen unbefestigten Untergrund auf und ist nicht beleuchtet.  

Die Baumaßnahmen haben Anfang Dezember unter Vollsperrung begonnen. Bis Ende März 2021 wird der Weg zu einem befestigten und beleuchteten Geh- und Radweg ausgebaut. Der zukünftig 3m breite  Zweirichtungsradweg erhält eine Asphaltdecke, der begleitende Gehweg erhält eine Grandschicht und wird auf 2m Breite ausgebaut. Durch taktile Markierungen werden beide Verkehrswege voneinander getrennt. 

Radfahrern wird empfohlen, während der Sperrung den Radweg entlang der B73 Cuxhavener Straße zu benutzen. Fußgänger werden gebeten, diesen Bereich während der Bauzeit ebenfalls zu meiden und wie der Radverkehr die Route entlang der B73 zu wählen. 
Nach Abschluss der Bauarbeiten wird die Route als komfortabler Geh- und Radweg offiziell nutzbar sein. 

INFRACREW HAMBURG
Bei dieser Baumaßnahme handelt es sich um Kooperationsprojekt der INFRACREW HAMBURG. Die INFRACREW HAMBURG ist ein Zusammenschluss der städtischen Baulastträger. Gemeinsam gestalten sie Hamburgs Infrastruktur. Die Modernisierung der unterirdischen Leitungen und Siele, die Verbesserung  der Straßen und Wege, die Erneuerung der Brücken- und Gewässerbauwerke in Hamburg liegen in ihrer Hand. Gemeinsam planen, bauen, koordinieren und kommunizieren sie ihre Dienstleistungen, um Hamburgs Verkehrsraum für alle sicher und sichtbar zu machen. Die INFRACREW HAMBURG sind die Hamburger Bezirke, die Hamburg Port Authority, HAMBURG WASSER, Gasnetz Hamburg, der  Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer und Stromnetz Hamburg. Wir bauen Hamburg. Zusammen.

Rückfragen der Medien:
Dennis Imhäuser
Bezirksamt Harburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 40 428 71-4010
Fax: +49 40 427 90-7777
Mobil: +49 176 428 578 31
E-Mail: Pressestelle@harburg.hamburg.de
Internet: hamburg.de/harburg
Folgen Sie uns auf Twitter: @BAHarburg
Facebook: facebook.com/BezirksamtHarburg
Instagram: instagram.com/bezirksamt.harburg

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch