Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Förderung von effizienter Heizungstechnik

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Fördermöglichkeiten für die energetische Optimierung von Heizungsanlagen 

Förderung von effizienter Heizungstechnik

 1. Förderung durch das Programm "Unternehmen für Ressourcenschutz"

Paragraph

Projekte im Bereich der Heizungstechnik werden nach dem "Fördermerkblatt zur energetischen Optimierung von Heizungsanlagen" im Rahmen der   Richtlinie des Programm "Unternehmen für Ressourcenschutz"  gefördert (Stand Oktober 2020).


Was wird gefördert?

Es werden Projekte gefördert, die durch freiwillige Investitionen in bestehende Heizungsanlagen zu einer Steigerung der Energie­effizienz führen und durch Reduzierung des Brennstoffverbrauchs zu einer Minderung der CO2-Emissionen beitragen.

Erneuerungen von Heizkesseln sind nur förderfähig in Verbindung mit energetischen Verbesserungen in der Heizungsanlage.

Eine Förderung von Heizungsanlagen ist nur in Kombination mit erneuerbarer Wärme möglich.

Investitionen werden nur insoweit gefördert, dass unter Berücksichtigung der Förderung eine Amortisationszeit von zwei Jahren nicht unterschritten wird.

Es werden nur Projekte gefördert, die noch nicht beauftragt sind!

Wer wird gefördert?

Das Förderangebot richtet sich an Produktions- und Dienstleistungsunternehmen, Handwerksbetriebe sowie an Institutionen mit vergleichbarer Zielrichtung.

Einschränkungen: Nicht gefördert werden Projekte für Wohngebäude im Sinne des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) mit Ausnahme von Wohn-, Alten- und Pflegeheimen oder ähnlichen Einrichtungen sowie Projekte, mit denen gesetzlich vorgeschriebene Anforderungen, Mindeststandards und Nachrüstpflichten an Heizungsanlagen umgesetzt werden oder Instandsetzungen.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Förderhöhe berechnet sich aus der prognostizierten CO2- Emissionsvermeidung in Tonnen je Jahr. Bei der Berechnung unterstützt sie die Hamburgische Investitions- und Förderbank.

Wie gehe ich vor?

Holen Sie sich Informationen und Unterstützung bei den Ansprechpartnern der Investitions- und Förderbank Hamburg.


2. Erneuerbare Wärme

Bei der Förderung im Bereich "Erneuerbare Wärme" (Solarthermie, Wärmepumpen- und Bioenergieanlagen, Geothermie, Wärme aus Abwasser, Wärmeverteilnetze, Wärmespeicher und Mehrfachnutzung erneuerbarer Wärme) werden Sie unterstützt von der Hamburgischen Investitions- und Förderbank.

Die Förderprogramme für den Einsatz erneuerbarer Energien finden Sie hier.  

Zurück zur Startseite Heizungs-Netzwerk

Kontakt

Roland Schulz

Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
Amt für Energie und Klima
Energieabteilung
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Adresse speichern

Postanschrift

Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg

Ronald Burchardt

Energiewende in der Wirtschaft

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch