Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Auch ohne Strafanzeige Sicherung von Beweisen

Sie haben körperliche oder sexuelle Gewalt erlebt, wollen oder können aber nicht sofort eine Strafanzeige erstatten?

Sicherung von Beweisen - Hilfen für Opfer - Opferschutz Hamburg

vergrößern Absperrband (Bild: colourbox.de ) Damit objektive Tatspuren und Verletzungen als Beweise nicht verloren gehen: Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Verletzungen fachkundig dokumentieren und Spuren sichern zu lassen.

Das ist nicht nur für ein späteres Strafverfahren von Bedeutung, sondern auch die Zivilgerichte und Sozialgerichte sind auf fachkundig gesicherte Beweise angewiesen.

In Hamburg geschieht dies durch die 

Rechtsmedizinische Untersuchungsstelle
für Opfer von Gewalttaten am Universitätsklinikum Eppendorf (UKE)
Butenfeld 34, 22529 Hamburg
Telefon: 040-7410-52127 (auch nachts und am Wochenende)
Mobil: 0172 4268090 (im Notfall)
Fax: 040 7410 - 52418

Die Beratung und Begutachtung ist kostenlos. Die Ärzte unterliegen der Schweigepflicht, auch gegenüber der Polizei und Staatsanwaltschaft.