Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

LSBTI* Hilfe bei Gewalt gegen Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans* - und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI*)

Hamburger Beratungsstellen helfen Ihnen – sicher und so, wie Sie es wollen.

Hilfe für Opfer bei Gewalt gegen Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans* - und intergeschlechtliche Menschen

Hilfe und Beratung

Hier finden Sie Hilfe:

Rund um die Uhr erreichbar: Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"
Das kostenlose Hilfetelefon 08000 116 016 gibt Ihnen Auskunft zu allen Themen im Bereich Gewalt gegen LSBT*I. Wenn Sie Fragen zu Unterstützungsangeboten in Hamburg haben oder eine Hilfseinrichtung in Hamburg suchen, vermittelt das Hilfetelefon Ihnen diese gerne.

Opferhilfe Hamburg e.V.
Ob Gewalt in der Partnerschaft, sexuelle Übergriffe und Vergewaltigung, Stalking, Gewalt in Kindheit und Jugend, jegliche Form von Gewalt gegen LSBTI, die Opferhilfe Beratungsstelle unterstützt sie. Die Beratung ist für Sie kostenlos. Sie müssen Ihren Namen nicht nennen. Die Beratungsgespräche sind streng vertraulich

intervento - pro-aktive Interventionsstelle
Bei Gewalt in lesbischen, schwulen und trans*-Paarbeziehungen sowie Stalking. Die Beratung ist für Sie kostenlos. Sie müssen Ihren Namen nicht nennen. Die Beratungsgespräche sind streng vertraulich. Bei Bedarf kann die Beratung auch an einem anderen Ort in Hamburg stattfinden.

Interkulturelle Beratungsstellen bei häuslicher Gewalt und Zwangsheirat.
Bei Gewalt in lesbischen, schwulen und trans*-Paarbeziehungen sowie familiärer Gewalt mit Migrationshintergrund, Zwangsheirat. Die Beratung ist für Sie kostenlos. Sie müssen Ihren Namen nicht nennen. Die Beratungsgespräche sind streng vertraulich. Sie können Beratung in Ihrer Muttersprache erhalten:

Polizei Hamburg

Logo der Polizei Hamburg

Im Notfall: 110! Sie brauchen Schutz?

Bei akuter Bedrohung oder Gewalt sollten Sie sich sofort - bei Tag und Nacht - an die Polizei wenden. Das können Sie auch über den Notruf 110 tun.