Tote Vögel melden!
Liegen viele tote Wasservögel an einem Ort oder finden Sie größeres Wassergeflügel wie Gänse, Schwäne, Enten oder Greifvögel tot vor, sollten Sie diese melden.
In Hamburg wurde dafür eine Meldehotline unter Telefon 040 / 42837- 2200 eingerichtet, die rund um die Uhr zu erreichen ist

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Tiergesundheit Veterinärmedizinische Pathologie

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

In unserer veterinärmedizinischen Pathologie werden verstorbene Tiere von Tierärzten und Tierärztinnen untersucht. Eine der vorrangigen Fragestellungen ist die Ermittlung von Todesursachen.

Veterinärmedizinische Pathologie

Zu unseren regelmäßigen Aufgaben gehören kriminaltechnische (forensische) Fälle sowie das Aufklären von tierschutzrechtlichen Vergehen. Hierbei kommt unter anderem ein digitales und mobiles Röntgengerät zum Einsatz. Verstorbene Tiere von Privatpersonen werden ebenfalls zur Untersuchung angenommen.

Nach Abschluss aller Untersuchungen (Sektion, Histologie, Mikrobiologie, Serologie, Molekularbiologie, Parasitologie) erstellen wir gemäß des Untersuchungsauftrages ein ausführliches Gutachten.


Hinweise zur Abgabe von Proben

  • Tierkörper nicht einfrieren, das erleichtert die Untersuchung und liefert verlässlichere Ergebnisse.
  • Tiere möglichst unmittelbar nach Todeseintritt und gekühlt anliefern!
  • Rufen Sie uns vor der Anlieferung eines Tieres an, damit wir uns vorbereiten und Fragen klären können.
  • Füllen Sie ein Untersuchungsformular aus und klären Sie für sich, was Ihr genauer Auftrag an uns ist. Geben Sie uns alle verfügbaren Informationen zu den Todesumständen (wie etwa Vorerkrankungen, Symptome, Behandlungen, weitere Tiere im Haushalt).
  • Proben können rund um die Uhr (24 Stunden) und 7 Tage die Woche (auch sonn- und feiertags) am Haupteingang des Instituts abgegeben werden.
  • Bei Verdacht auf ein Tierschutzdelikt wenden Sie sich bitte an die Wasserschutzpolizei oder das zuständige Bezirksamt.

Für Privatpersonen: 

  • Sprechen Sie sich wenn möglich mit Ihrem behandelnden Tierarzt über eine geplante pathologische Untersuchung ab. Befunde können dann mit diesem besprochen werden.
  • Es werden von uns nur Tierkörper untersucht! Für die Untersuchung von beispielsweise Kotproben oder Hautgeschabsel (zum Nachweis von Würmern, Pilzen oder Bakterien) wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Tierarzt.
  • Die Kosten richten sich nach der Hamburger Gebührenordnung und dem Aufwand. Informationen zum Kostenrahmen erhalten Sie von uns telefonisch.

​​​​​​​

Kontakt

Dr. Nicole Cichon / Dr. Eva Prinzenberg

Institut für Hygiene und Umwelt
Marckmannstraße 129a
20539 Hamburg
Adresse speichern

Serviceleistungen

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch