HVV Fahrplanabweichungen Die wichtigsten Änderungen auf Ihrem Weg durch Hamburg

Ob Bus, Fähre, S-Bahn, U-Bahn, Bahn oder Metronom, hier finden Sie geplante und längerfristige Fahrplanabweichungen der wichtigsten Linien im HVV-Gebiet.

HVV Fahrplanabweichungen

U3: Sperrung Rathaus - Berliner Tor

28. Juli (00:30 Uhr) bis 29. Juli (Betriebsschluss)
Am Wochenende von 28. bis 29. Juli wird die U3 zwischen Rathaus und Berliner Tor gesperrt. Grund hierfür sind Brückenarbeiten der deutschen Bahn. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet. Die Fahrzeit kann sich um bis zu 20 Minuten verlängern. 

Trennlinie

S21/S2/S31: Busse statt Bahnen

7. Juli (1 Uhr) bis 29. Juli (Betriebsschluss)
Von Samstag, 7. Juli  bis Sonntag, 29. Juli verkehren zwischen Berliner Tor und Bergedorf Busse statt S-Bahnen. Die Linie S21 fährt die komplette Sperrzeit im 20-Minuten-Takt zwischen Bergedorf und Aumühle. Die Linie S2 fällt in dieser Zeit aus. Die Linie S31 fällt zwischen Hauptbahnhof und Berliner Tor aus.

Trennlinie

U1: Sperrung zwischen Wartenau und Wandsbek Markt

16. Juli bis 1. August
Von Montag, 16. Juli, Betriebsbeginn bis Mittwoch, 1. August, Betriebsschluss ist die U1 zwischen den Haltestellen Wartenau und Wandsbek Markt gesperrt. Grund hierfür ist der barrierefreie Ausbau der Haltestellen Ritterstraße und Wandsbeker Chaussee. Ein Ersatzverkehr mit Bussen mit zusätzlichem Halt an der Haltestelle Lübecker Straße ist eingerichtet. Die Fahrzeit kann sich um bis zu 20 Minuten verlängern. Die Sperrung wird am Wochenende 28. bis 29. Juli aufgehoben wird, die Haltestellen Ritterstraße und Wandsbeker Chaussee werden an diesen Tagen ohne Halt durchfahren.

Trennlinie

Berliner Tor: Brückenarbeiten führen zu mehrjährigem Zugausfall

Oktober 2015 bis 2021
Am Berliner Tor treffen verschiedene Bahn- und S-Bahnstrecken aufeinander. Darunter die Fernbahnstrecken Hamburg-Berlin, Hamburg-Lübeck und die S-Bahn-Strecken Hamburg Hauptbahnhof-Aumühle und Hamburg Hauptbahnhof-Poppenbüttel.

Aufgrund von Bauarbeiten an zwei Eisenbahnüberführungen am Berliner Tor fallen in den Fahrplanjahren 2016 und 2017 die Verstärkerzüge der Regionalbahnen in den Hauptverkehrszeiten zwischen Hamburg und Ahrensburg aus. Das bedeutet im Einzelnen, dass die Züge in Richtung Ahrensburg ab Dezember 2015 ganztägig nur alle 30 Minuten fahren. Im Regionalverkehr von Lübeck Hbf nach Hamburg Hbf sowie in der Gegenrichtung entfallen die zwei bzw. drei Regional-Expresszüge ohne Zwischenstopp, die sogenannten Sprinterzüge. In der morgendlichen Hauptverkehrszeit halten zwei Regionalexpresszüge zusätzlich in Hamburg-Rahlstedt.  

Von den Arbeiten sind auch die folgenden S-Bahnstrecken in Hamburg betroffen: S1 und S11 in Richtung Poppenbüttel und die S21 nach Aumühle. Diese können in der Zeiten der Bauarbeiten in kurzen Zeitabschnitten immer mal wieder kurzfristig gesperrt werden. Ein Schienenersatzverkehr durch Busse wird eingesetzt.

Trennlinie

Weitere Fahrplanabweichungen finden Sie beim HVV: Aktuelle Fahrplanabweichungen.

Die wichtigsten Änderungen auf Ihrem Weg durch Hamburg
Ob Bus, Fähre, S-Bahn, U-Bahn, Bahn oder Metronom, hier finden Sie geplante und längerfristige Fahrplanabweichungen der wichtigsten Linien im HVV-Gebiet.
https://www.hamburg.de/image/4322332/1x1/150/150/36d426f4a0229275804f5b5773c4b14/Tl/hvv.jpg
20180717 12:18:37