igs 2013

internationale gartenschau hamburg

Vom 26. April bis zum 13. Oktober 2013 fand auf dem Gelände des jetzigen Inselparks Wilhelmsburgs die internationale Gartenschau 2013  statt. Sie nahm die Besucher mit auf eine Reise durch die Kulturen und Vegetationszonen dieser Erde.

1 / 1

Sieben Welten, sieben Wunder

Unter dem in Anlehnung an Jules Vernes‘ Roman entstandenen Motto „In 80 Gärten um die Welt“ nahm die internationale gartenschau hamburg (igs 2013) ihre Besucher mit auf eine Weltreise durch die Kultur sowie Klima- und Vegetationszonen dieser Erde. Nach 171 Tagen hat die internationale gartenschau hamburg am 13. Oktober 2013 mit einem aufregenden Finale ihre Tore geschlossen. Ab jetzt hat der Wilhelmsburger Inselpark wieder regulär geöffnet.

Eingebettet in sieben Erlebniswelten erzählten die 80 Gärten in der „Welt der Häfen“ von Fernweh und Reisefieber, in den „Wasserwelten“ von Wassermangel und -überfluss. Die „Welt der Kulturen“ zeigte die Vielfalt der Völker,  die „Welt der Kontinente“ die Vielfalt der Vegetation. Die „Welt der Bewegung“ lockte mit Kletterhalle und Feng Shui, die „Welt der Religionen“ mit Ruhe und Einkehr.

Das bleibt von der igs 2013

Nach dem Ende der igs 2013 wurde nicht alles auf der Elbinsel Wilhelmsburg abgebaut, sondern manche Attraktionen der Gartenschau blieben bestehen. U.a. die elf Gärten in der "Welt der Bewegung" mit der gesamten Sport- und Spiellandschaft, drei Gärten in der "Welt der Kontinente" sowie die Stege und das Blütenmeer rundherum. Weiterhin vier Gärten in der "Welt der Kulturen" sowie fünf Gärten in den "Wasserwelten". Zusätzlich wurden alle Pflanz-Container entlang des Hauptweges in der "Welt der Häfen" sowie die fünf Spielplätze des Geländes stehen gelassen. Die ehemalige "Welt der Religionen" besteht in stark reduzierter Form weiter und dient auch zukünftig als interreligiöser Treffpunkt.

Weiterentwicklung des Wilhelmsburger Inselparks

Darüber hinaus wird das Konzept des Wilhelmsburger Inselparks ergänzt. Unter anderen werden entlang der Kleingärten zusätzlich 50 Bäume gepflanzt und die ehemaligen "Naturwelten" zu einer Schilffläche entwickelt. Außerdem werden im Süden der ehemaligen igs weitere 150 Bäume gepflanzt und rund 60 Kleingärten angelegt.

3271704
internationale gartenschau hamburg
Vom 26. April bis zum 13. Oktober 2013 fand auf dem Gelände des jetzigen Inselparks Wilhelmsburgs die internationale Gartenschau 2013  statt. Sie nahm die Besucher mit auf eine Reise durch die Kulturen und Vegetationszonen dieser Erde.
http://www.hamburg.de/igs-2013/
https://www.hamburg.de/image/4055898/igs+2013.jpg?width=150&height=150